logo-bm-newsletter
herbstmesse_kettenkarussell.muenster
Basler Münster ✳︎ November
Grüss Gott, liebe Leserin, lieber Leser

Seien Sie willkommen!
Abschluss des Münsterjubiläums
Ökumenischer Festgottesdienst im Basler Münster
Reformationssonntag, 3. November,
10.00 Uhr
Der offizielle Abschluss des Jubiläums «1000 Jahre Basler Münster» findet im Rahmen eines Festgottesdienstes statt. Es wirken mit: Bischof Felix Gmür, Münsterpfarrerin Caroline Schröder Field, Kirchenratspräsident Pfarrer Lukas Kundert und die Knabenkantorei Basel.
1000_Jahre_Muenster2
Auf den Gottesdienst folgt die «PROZESSION1000PLUS» in Kooperation mit dem Kunstmuseum Basel und dem Jazzcampus Basel: 15 Musikerinnen und Musiker begleiten den Weg vom Basler Münster zum Kunstmuseum Basel | Neubau, Komposition: Adrian Mears (Uraufführung), mit anschliessendem Apéro im Kunstmuseum Basel | Neubau.
Sterbehilfe – was heisst das konkret?
Offener Gesprächsabend
Freitag, 1. November, 18.00 Uhr, im Bischofshof, Hofstube, Rittergasse 1
Sterbehilfe-Seminar
Begrüssung Pfrn. Caroline Schröder Field und Jacqueline Albrecht. Einstieg mit dem Kurzfilm «Exit», in der anschliessenden Gesprächsrunde reflektieren die Gäste Ihre Sichtweisen aus unterschiedlichen Perspektiven. Der darauf folgende offene Austausch im und mit dem Publikum gibt uns Gelegenheit für Fragen und Antworten.
Zum Programm und den Gästen
Gold und Ruhm, Führung
Geschenke für die Ewigkeit
Sonntag, 17. November, 12.15 Uhr


Goldene-Altartafel_Basler-Muenster
Dr. Britta Pollmann, freie Mitarbeiterin im Historischen Museum Basel und engagiertes Mitglied unserer Gemeinde, führt uns in besondere kirchliche Aspekte der Ausstellung «Gold und Ruhm» ein, die für unser Leben am Münster bis heute von Bedeutung sind.

Anmeldung Online
www.erk-bs.ch/veranstaltung/109735
Teilnehmerzahl max. 25 Personen, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Unkostenbeitrag CHF 20.–, bitte in bar mitbringen.
Letzte Hilfe-Kurs
Am Ende wissen wie es geht – Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende
Samstag, 23. November 2019, 08.45 bis 13.30 Uhr, Bischofshof, Hofstube, Rittergasse 1, 4051 Basel
letzte-hilfe-kurs
Das Lebensende und Sterben von nahestehenden Menschen macht oft hilflos. Doch so wie erste Hilfe beispielsweise bei Unfallopfern gelernt werden kann, kann auch Sicherheit im Erbringen von Hilfeleistungen für Menschen am Lebensende vermittelt werden. In diesen Letzte Hilfe-Kursen lernen Interessierte, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Es geht oft um kleine Dinge. Vermittelt wird Sicherheit, dies auch anzuwenden.

Kontakt und Anmeldung
david.meyle@erk-bs.ch oder T 061 277 45 56
Anmeldefrist: 20. November, Teilnehmerzahl beschränkt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Kosten
CHF 20.–, inkl. Kaffeepause, der Kostenbeitrag ist vor Ort zu bezahlen.
Ewigkeitssonntag
Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem Ewigkeitssonntag, 24. November, gedenken wir der Verstorbenen unserer Gemeinde. Wir tun dies im Glauben an Jesus Christus, den Auferstandenen, der unser ganzes Leben in das Licht einer unermesslichen Hoffnung taucht.
Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Gottesdienst zu feiern und persönliche Erinnerungen in den weiten Horizont dieser Hoffnung zu stellen.
Kerzen-Abendmahlstisch-Ewigkeitssonntag-IMG_8126
Taizégebet
Viermal im Jahr am Sonntagabend laden wir ein zu einer Abendfeier nach der Tradition von Taizé, das nächste Mal am Sonntag, 24. November, 18.00 Uhr im Münster.

Vorschau: Taizégebete im Advent
Im Dezember finden wieder werktäglich Taizegebete im Advent statt: vom 2. bis 23. Dezember, 18.00 Uhr im Münster
PB126380
Guckkasten-Ausstellung
Unter dem Titel «lasting long – coming soon» war anlässlich des 1000-Jahre Münsterjubiläums eine Guckkasten-Ausstellung im Stadtraum präsent. Die Fragestellung «was läge uns am Herzen, wenn das Münster abhanden käme?» führte zu 12 überraschenden Einsichten.
Die Guckkästen werden nun während der Herbstmesse im Kreuzgang vereint.
Der Kreuzgang ist täglich geöffnet von 08.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Zum Projekt: www.1000jahre.ch
guckkasten
Ringvorlesung
Lebendige Steine – Öffentliche Ringvorlesung der theologischen Fakultät
Jeweils montags noch bis 16. Dezember, 19.15 bis 20.45 Uhr, Münstersaal im Bischofshof
Baumeistertafel
Gebaut, genutzt und seit 1000 Jahren belebt von unterschiedlichsten Menschen, die ihrem Glauben einen Raum in der Gemeinschaft geben wollten, war und ist das Basler Münster ein Medium öffentlicher Religion und Theologie. Diesen lebendigen Steinen, die das Münster ausmachen, geht die Ringvorlesung der Theologischen Fakultät nach. Sie beleuchtet die Theologie baulicher Elemente ebenso wie die religiöse Funktion dieses Kathedralbaus in seiner Geschichte, aber auch die Theologinnen und Theologen, die in ihm wirkten und sich von ihm inspirieren liessen.
Weitere Infos: www.vorlesungsverzeichnis.unibas.ch
Förderverein Münster Basel
Ziel des Förderverein Münster Basel (FVM) ist es, generationenübergreifende Begegnungsangebote zu unterstützen, die das gemeinde- und stadtkirchliche Leben am Münster prägen.
Neben den langjährig und kontinuierlich laufenden Projekten – wie z.B. dem Seniorennachmittag – können dank und mit dem FVM aktiv und flexibel Projekte, wie die hier beschriebenen, realisiert werden.
Werden Sie Gönner – setzen Sie Prioritäten!
Muensternacht_10-05-2019_IMG_3039
Anmeldung Newsletter
Der Newsletter der Basler Münstergemeinde informiert regelmässig über das Geschehen rund um die Münstergemeinde. Man kann sich hier anmelden oder abmelden.

Impressum: Pfarramt am Münster | David Meyle | www.baslermuenster.ch