Luftballone
offene Tür - offener Himmel
Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür!
Na ja, nicht ganz: Viele Türen sind noch immer recht verschlossen und bewacht: Aus äusseren Anweisungen oder aus innerer Zurückhaltung.
Aber stellen Sie sich einen Tag der offenen Tür vor: Mit einem herzlichen Willkommen, mit Musik (und vielleicht sogar mit Tanz), mit gutem Essen (und das in Gemeinschaft), mit Begegnungen (auch unerwarteten), mit allem Bunten, das man sieht und das einem ins Innere leuchtet: Wie farbige Ballons, die in einem aufzusteigen und zu schweben scheinen. Tag der offenen Tür. Ein Fest, das jemand ausrichtet, um anderen zu zeigen, was man hat und was man kann. Ein Fest, das einem die schönsten Seiten zeigt.

Herzliche Einladung zum Tag des offenen Himmels!
An Auffahrt öffnet sich der Himmel. Es ist ein Fest, das Gott für uns ausrichtet. Und wie so oft macht Gott es anders als wir. Er entzieht sich den Seinen an Auffahrt ganz still, mit einem letzten Segen – und öffnet den Himmel dabei, unbemerkt, ganz leise und ohne viel Aufhebens. Er stösst die Türe auf, durch die kurz darauf Gottes Geistkraft zu uns fliesst. Tag des offenen Himmels. Ein Fest, das Gott für uns ausrichtet. Auch wenn uns die Schilderung von der Himmelfahrt Jesu mit logischem Denken nur schwer zugänglich ist, so zeigt uns sich Gott doch von der schönsten Seite: Mit einem offenen Himmel.

Gott, ich hätte Dich gerne gesehen,
um sicher zu sein, dass es Dich gibt;
hätte gern Deine Stimme gehört,
um zu wissen, was Du wirklich sagen willst;
hätte gern Dein Geheimnis verstanden,
um ein paar Fragezeichen zu löschen...
Du hast Dich uns entzogen –
in den fernen Himmel.

Du hast den Himmel mit der Erde verbunden,
öffnest seine Türen, fliesst über,
mit bunten Farben, Lebens-Worten, Gott-Vertrauen...
Ich danke Dir, Du, mich-überraschender Gott.
Amen.

Herzlich,
Claudia Basler