Christus_Seaulieu
UNGEHOBELT
Für die Gottesdienste, die ich vorzubereiten habe, greife ich gerne auf Texte zurück, die andere formuliert haben. Ich übernehme Gebete indessen nur dann unverändert, wenn ich wirklich finde, sie passten zu Gemeinde, und ich könne sie von Herzen sprechen. (Psalmen bilden da eine Ausnahme, aber das wäre ein neues Thema.)

Deshalb lasse ich mich eher inspirieren von Gebeten anderer, besonders gerne von fremdsprachigen Texten. Sie bringen mich dazu, meine ausgefahrenen Gedankengänge und Sprachgleise zu verlassen. Die Übersetzung erweist sich allerdings meistens als eine sehr schwierige Übung. Deshalb lade ich Sie heute ein, dieses Gebet aus dem «Worship Book» der schottischen Iona Community in beiden Sprachen in den Tag mitzunehmen:


Christ, the Master Carpenter,
who at the last, through wood and nails,
purchased our whole salvation,
wield well your tools in the workshop of our world,
so that we who came rough-hewn to your bench
may here be fashioned to a truer beauty of your hand.
We ask it for your own name’s sake.
Amen.


Jesus, Schreinermeister,
der Du uns schliesslich durch Holz und Nägel
ganz und gar befreit hast,
benütze Dein ganzes Werkzeug in unserer Werkstatt Welt,
damit Du aus uns, die wir ungehobelt zu Deiner Hobelbank kommen,
eigenhändig etwas machst, was wahr und schön ist.
Darum bitten wir um Deines Namens willen.
Amen.

Mit um die Ohren fliegenden Hobelspänen grüssend

Benedict Schubert