DSC02424
Entschiedener Anfang
Es ist so weit:
Die Füße auf dem Boden –
erdverbunden stehen.
Wurzeln schlagen
und beizeiten
Flügel wachsen lassen.

Jetzt –
ein tiefer Atemzug.
Den Blick nach vorn gerichtet
und das Herz am besten gleich
in beide Hände nehmen:
Fang gut an!

(Vreni Merz)

Anfangen und Mut finden – Mut finden und anfangen.

Das neue Jahr markiert immer einen Anfang, Hoffnungen und Wünsche.
Aber auch Unsicherheiten und Ängste.
Möge ein Engel uns begleiten.

In diesem Jahr konnte ich das Kloster Maria Laach besuchen. Auf dem Klostergelände begegnete mir am Wegesrand der «Jahrtausend-Engel».
Dieser Engel ist mir Sinnbild für das vergangene Jahr mit all seinen Herausforderungen.
Alles scheint aus der Symmetrie geraten, eine fremde Dynamik ist über uns hereingebrochen, Harmonie und Ausgeglichenheit gingen verloren.

Dieser Engel stand mir nun gegenüber.
Asymmetrisch ist er, die Flügel aber, oder ist es nur noch einer?, ganz klar auf den Himmel gerichtet.
Die Hände in einer Segensgeste ausgestreckt.
Oder ist es eine Einladung?
Eine Umarmung?
Eine Zusicherung?
Ein Fingerzeig?
Ein Zeichen?

Der Engel ist nicht symmetrisch, nicht ausgeglichen, sondern geprägt von Dynamik und offenen Fragen. Er sieht ein wenig so aus, als wäre er mit uns durch dieses vergangene, stürmische Jahr gegangen und sei dabei nicht unbeschadet geblieben, aber ganz nah. So, wie es uns zugesagt ist:

Wenn du durch Wasser gehst - ich bin bei dir,
und durch Flüsse - sie überfluten dich nicht.
Wenn du durch Feuer schreitest, wirst du nicht verbrannt,
und die Flamme versengt dich nicht.
Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir!

(Jesaja 43, 2 und 5)

Ich wünsche mir solch einem Engel nah an meiner Seite, und Vertrauen, mein Herz in beide Hände zu nehmen und immer wieder Anfang zu wagen. Nicht nur mitgerissen vom Lauf der Zeit, nicht dem Sturm ausgeliefert, sondern getragen und begleitet auf meinen Weg.

Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege und dich bringe an den Ort, den ich bestimmt habe.(2. Mose, 23,20)

Ich wünsche Ihnen einen Engel, der nicht von Ihrer Seite weicht, auch wenn es stürmisch wird. Einen Engel für Zeit und Ewigkeit.

Kristina Ermatinger

Mehr und bessere Bilder vom Jahrtausend-Engel finden sich hier:
https://www.aw-wiki.de/index.php/Skulptur_„Laacher_Engel“_(Maria_Laach)