Button Mitglied werden

Rose - Ein Stück Kirchentheater

Bild wird geladen...
Wenige Tage vor der Premiere von Schwanensee wird die junge, aufstrebende Balletttänzerin Rose Kindermann durch die unheilvolle Diagnose ihres Arztes Dr. Held in Angst und Schrecken versetzt. Sollte ihr junges Leben wirklich schon bald zu Ende sein? Rose zieht Bilanz: «Ich habe getanzt, sonst nichts!?» Was meint sie mit «sonst nichts»? Rose befasst sich mit dem Tod und sehnt sich gleichzeitig nach der grossen Liebe. Sie sucht Trost in der Kirche. Im Traum versöhnt sie sich mit dem Tod und ihr Leben wird ihr plötzlich leicht und gut. Sie ist bereit, dieses ganz loszulassen – offen für das Unbekannte. Die Inszenierung wird getragen von musikalischen Motiven aus dem Schwanensee.
Am Samstag, 26.05. um 20.00 Uhr und am Sonntag, 27.05.2012 um 17.00 Uhr in der Elisabethenkiche Basel; Eintrittskarten können im » Spielplan über Ticketino bestellt werden

Zum Stück schreiben die Produzenten: «Die Entscheidung, ein Kirchen-Theater-Stück zu schreiben, ist dem Wunsch entsprungen, in der Atmosphäre von Kirchenräumen Theater zu spielen. Dadurch entstand «Rose». Wir sind neugierig und freuen uns durch Begegnung und Austausch mit dem Publikum zu erkunden, welche Gemeinsamkeiten Kirche und Theater offenbaren. Auch die Kirche will Unsichtbares erscheinen lassen, erlebbar machen. Und das wollen wir mit Rose.»

Zitat von Hansueli Schürer, Autor und Co-Regisseur des Stückes:
"Ich wollte ein Stück über Glauben schreiben, und es ist ein Stück über Liebe geworden".

Im Anschluss an die Theatervorführung findet eine Publikumsdiskussion mit Schauspielern, Autor, Regisseur und Pfarrleiter Franz Zempf von der Kirche Maihof statt. Vor und nach der Vorführung gibt es einen Barbetrieb.

Weitere Informationen über das Stück, wie auch einen Videotrailer, finden Sie auf der Webseite » http://www.theaterspagat.ch/

Dokumente