Button Mitglied werden

Kantorei St. Peter, Basel: Cherubini Luigi

Bild wird geladen...
Ursula Oberholzer-Riss (Foto: Georges Bornschlegl)
Am Sonntag, 25. November 2012, um 17.00 Uhr in der Peterskirche Basel:
Luigi Cherubini (1760 - 1842), Marche funèbre, Requiem in C
Kantorei St. Peter Basel, Orchester Camerata Cantabile,
Begleitende Gedanken von Pater Notker Strässle OSB
Leitung: Ursula Oberholzer - Riss
Die Kantorei St. Peter - gegründet 1965 von Verena Scheidegger - versteht ihre Aufgabe stets in der Dualität von Kirchendienst und Konzerttätigkeit. Sie ist überzeugt, dass beides sich gegenseitig befruchtend auf die Arbeit und die Qualität des Chores auswirkt. Die vorrangige Verpflichtung bleibt aber die Mitwirkung in Gottesdiensten. Mit ihren Auftritten in alljährlichen Konzerten und gelegentlichen Serenaden hat sich die Kantorei St. Peter einen festen Platz im musikalischen Leben Basels erarbeitet. Das Repertoire umfasst geistliche Kompositionen von der Renaissance bis zur Gegenwart. Für eine Aufnahme in die Kantorei werden bestimmte musikalische Anforderungen gestellt.

Seit 1994 steht die Kantorei St. Peter unter der Leitung von
Ursula Oberholzer-Riss, welche mit diesem Konzert leider zum letzten Mal den Chor dirigiert. Sie hat den Chor mustergültig geführt: mit notwendiger Strenge und Genauigkeit, aber auch mit sehr viel Feingefühl und Humor! Unter ihr hat der Chor ein beachtliches Niveau erreicht. Wir gönnen ihr den wohlverdienten Ruhestand.


Luigi Cherubini (1760-1842) war zu seiner Zeit äusserst populär. Beethoven betrachtete ihn als einen der grössten dramatischen Komponisten seiner Zeit. Das Requiem in c-Moll war ein grosser Erfolg.

Mit der Camerata Cantabile hat die Kantorei St. Peter schon mehrmals erfolgreich konzertiert: 2009: Jaggi Rudolf, Menschwerdung sowie Mendelssohn, 42. Psalm und Geburt Christi; 2010: Haydn, Harmoniemesse und Honegger, Cantate de Noel.

Auf die „Begleitenden Gedanken“ von Pater Notker Strässle OSB darf man ebenso gespannt sein.

Weitere Informationen, insbesondere zu Eintrittskarten und Vorverkauf finden Sie auf dem nachfolgenden pdf. Gerne können Sie das pdf an Interessierte per Email oder ausgedruckt weiterleiten.

Dokumente