News

Beratung & Angebote

Angebote für akut Hilfesuchende
Es klingelt, und vor der Tür steht ein älterer Mann: «Ich brauche dringend etwas Geld fürs Essen und zum Übernachten.» Oder Sie werden auf der Strasse von einer jungen Frau angesprochen: «Hättsch mir nit en Stutz?» Den meisten Menschen ist zumindest eine dieser Situationen wohl vertraut. In diesen Fällen ist der Angesprochene meist nicht sicher, wie er sich verhalten soll. Situationsbedingt ist es meist gar nicht einfach, die geeignete Hilfe anzubieten.

Für solche Fälle betreiben die Evangelisch-reformierte Kirche, die Römisch-Katholische Kirche und die Heilsarmee gemeinsam einen 24-Stunden-Pikettdienst für Menschen, die in eine akute Notlage geraten sind und rasch Hilfe benötigen.

Hilfesuchende finden im Frauen- bzw. im Männerheim der Heilsarmee ein Dach über dem Kopf, etwas zu Essen und persönliche Betreuung – es wird jedoch kein Bargeld ausgehändigt.

Bei Bedarf werden die Hilfesuchenden danach an kompetente Fachleute oder an die zuständigen Beratungsstellen weitervermittelt.
Welche Aufgaben haben die Sozialdienste?
Als Einrichtungen der Kirchgemeinden bieten die Sozialdienste Einzelberatungen und individuelle Unterstützung an: Beratung und Betreuung bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten, Krankheit und finanziellen Problemen. Aber auch Hilfe bei Fürsorgefragen, Patientenverfügungen und Haushaltsauflösungen.

Beratung und Hausbesuche nach Vereinbarung.
Autor
erk webkoordinator

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 58 Monat - aktualisiert: 02.02.2012