News

Ich und die Kirche

Wie werde ich Mitglied der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt?

  • Wenn Sie in unserer Kirche getauft worden sind oder sich taufen lassen.
  • Wenn Sie sich bei Ihrem Zuzug nach Basel beim Kanton als evangelisch-reformiert anmelden.
  • Wenn Sie unserer Kirche zu einem späteren Zeitpunkt beitreten.
Wie trete ich der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt bei?
Durch eine Beitrittserklärung, welche an den/die Gemeindepfarrer/in oder an die Kirchenverwaltung zu senden ist.

Sie finden das Beitrittsformular als PDF am Ende dieser Seite.
Wann endet die Mitgliedschaft in der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt?
Ihre Mitgliedschaft bei der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt endet bei Wegzug aus dem Kantonsgebiet oder durch den schriftlich erklärten Austritt an die Kirchenverwaltung. Die Kirchensteuer wird grundsätzlich bis zum Austrittsdatum geschuldet.
Wieviele Mitglieder hat die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt?
Unsere Kirche hat rund 31'400 Mitglieder. Diese sind in sieben Kirchgemeinden zuhause, welche sich geografisch über das gesamte Kantonsgebiet verteilen.
Was bedeutet die Mitgliedschaft? Warum ist sie wichtig?
Unsere Kirche hat den Auftrag, den Frieden Gottes im Geist des Evangeliums in Wort und Tat zu bezeugen. Ihre Mitglieder tragen diesen Auftrag ideell und materiell mit. Sie helfen mit, einen wichtigen kulturellen Wurzelstrang unserer Gesellschaft zu erhalten. Zudem unterstützen sie das Engagement der Kirche im sozialen Bereich und die Erhaltung der historischen Bauten.
Was bringt die Mitgliedschaft in der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt dem Mitglied konkret?
Sie können in unserer Kirche Ihren Glauben in Freiheit leben und gestalten. Dazu bietet das kirchliche Leben vielfältige Möglichkeiten: im gemeinsamen Feiern des Gottesdienstes und der christlichen Festtage, in Andachten und Meditationen, in der Erwachsenenbildung, in der Kinder-, Jugend- und Altersarbeit, in der Diakonie. Sie können sich gemeinsam mit anderen Menschen mit religiösen, spirituellen, persönlichen und gesellschaftlichen Fragen auseinander setzen. Bezugspunkt dafür ist die biblische und christliche Überlieferung. Sie liefert wichtige Impulse für die Gestaltung unseres Lebens und unserer Gesellschaft.

An verschiedenen wichtigen Lebensstationen bietet Ihnen die Kirche Begleitung an und kann dabei aus einem reichen Fundus ritueller Gestaltungsformen schöpfen: bei der Taufe als Feier des Lebensanfangs, bei der Konfirmation im Prozess des Erwachsenwerdens, bei der Trauung als Segnung der Beziehung zweier Menschen und beim Abschiednehmen. Für Menschen in schwierigen Lebenssituationen besteht das Angebot von Seelsorge und Beratung durch Pfarrer und Pfarrerinnen unserer Kirche, sei es in der Gemeinde, im Spital oder in den verschiedenen Beratungsstellen.

Bei zahlreichen Anlässen in den Gemeinden gibt es regelmässig die Möglichkeit für zwischenmenschliche Kontakte. Über die verschiedenen Angebote können Sie sich im kirchlichen Publikationsorgan, dem Kirchenboten, der allen reformierten Haushaltungen zugestellt wird oder hier informieren. Informationen zum Gottesdienstangebot können Sie auch der Freitagsausgabe der «Basler Zeitung» entnehmen.

Wie kann ich mich in der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt engagieren?
Unsere Kirche beschäftigt zwar eine Reihe von bezahlten Mitarbeitenden, sie wird jedoch hauptsächlich von der Arbeit Freiwilliger mitgetragen, die sich im Kirchgemeindevorstand engagieren, Anlässe organisieren, Gottesdienste mitgestalten, im Sozialbereich tätig sind u.v.m. Auch mit ihrer Kirchensteuer unterstützen Sie die Arbeit der Kirche.

Was kostet die Mitgliedschaft in der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt
Der Steuersatz unserer Kirche wird jährlich neu bestimmt. Er liegt momentan bei acht Prozent der staatlichen Einkommenssteuer.

Wie kann ich mich auch als Nichtmitglied für unsere Kirche engagieren?
Wer sich nicht mit der Kirche als ganzes identifizieren kann oder will, gewisse Aufgaben der Kirche aber für unterstützungswürdig hält, kann auch als Nichtmitglied spenden oder mithelfen. Das soziale Engagement der Kirche ist auf freiwillige Helfer angewiesen.

Gemeinnützige ökumenische Stiftungen der Kirche:


» Basler Stiftung für Diakonie
» Basler Stiftung für Kirchliche Denkmalpflege

Einzelne Kirchgemeinden oder Fachstellen der Kirche können direkt unterstützt werden.
Dokumente
Autor
Georges Bornschlegl

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 107 Monat - aktualisiert: 22.11.2013