Reformierte Kirchgemeinde Basel West

Wir engagieren uns an der "Fair Trade Town"!

FTT Basel Logo (Foto: Fair Trade Town)

Als Kirchgemeinde beziehen wir künftig Tee, Zucker und Orangensaft stets aus fairem Handel und beziehen - wenn immer möglich - auch weitere faire Produkte. Wir setzen uns damit noch konsequeter als bisher für den fairen Handel und faire Wertschöpfungsketten ein.
Was bezweckt das Label "Fair Trade Town"?
„Fair Trade Town“ ist eine internationale Auszeichnung für Städte und Gemeinden, welche sich für den fairen Handel engagieren. In der Schweiz wird die Kampagne vom Dachverband Swiss Fair Trade koordiniert. Der faire Handel trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 2030 der UNO bei (Sustainable Development Goals). Der faire Handel setzt sich für langfristige und faire Handelsbeziehungen und Wertschöpfungsketten mit Produzentinnen und Produzenten im Globalen Süden ein, garantiert stabile Mindestpreise und soziale Arbeitsbedingungen und fördert nachhaltige Anbaumethoden.

Was heisst "Fair Trade Town" für Basel?
Auf Initiative eines Vorstosses aus der Politik möchte der Basler Regierungsrat die Auszeichnung "Fair Trade Town" für Basel anstreben. Für diesen Schritt braucht es neben Verwaltung und Politik auch das Mittun von Gastronomie, Hotellerie, Detailhandel, Unternehmen und Institutionen wie Schulen, Pflegeheime, Kitas, Vereine, Kirchen u. v. m.

Wir freuen uns, einen Beitrag leisten zu können zur Verbreitung und einer noch höheren Akzeptanz des fairen Handels.
Autor
Baselwest Webredaktion

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Bereitgestellt: 17.12.2021