Reformierte Kirchgemeinde Basel West

«Mein Gott, mein Gott – warum?»: Psalmen-Rezital mit Schauspieler Christian Klischat

Dieses Psalmen-Rezital geht unter die Haut. Wenn sich der deutsche Schauspieler Christian Klischat den Texten aus den Psalmen annimmt, dann rezitiert er sie nicht bloss, sondern erweckt sie zum Leben. Am kommenden Dienstagabend gastiert er mit einem Jazz-Quartett in der Peterskirche.
Für das Psalmen-Rezital «Mein Gott, mein Gott – warum?» hat der Schauspieler Christian Klischat allerlei Texte zu einer Collage geformt. Diese Collage enthält neben den Psalmen aus der Luther-Übersetzung auch Texte von Ernesto Cardenal, Hanns Dieter Hüsch und weiteren Autoren.

Unbändige Freude wechselt mit bitterer Betrübnis
Christian Klischat liest diese Texte nicht einfach vor. Nein, er spielt sie, er durchlebt, ja durchleidet sie richtiggehend. Oder wie es ein Journalist der Potsdamer Neusten Nachrichten einmal formulierte: «Er flehte und bat, flüsterte und schrie, raste und harrte, unbändige Freude wechselte mit bitterer Betrübnis über eigener Schwächen, er lachte und weinte.» Dabei wird Klischat wie schon bei seinem Gastspiel vor ein paar Jahren den ganzen Raum der Peterskirche nutzen und so das Publikum in seinen Bann ziehen.

Begleitet wird der Schauspieler von einem Jazz-Quartett um Benedikt Mattmüller (Klavier) und Emanuel Schnyder (Bass), beide Lehrer an der Jazz-Schule Basel, sowie Xandi Bischoff (Vibraphon) und Heiner Schubert (Trompete).

«Mein Gott, mein Gott – warum?»: Psalmen-Rezital mit Christian Klischat am Dienstag, 10 Mai um 20 Uhr in der Peterskirche.

Der Eintritt ist frei, die Kollekte ist bestimmt für den Umbau des Zentrums Johannes.


Autor
Stephan Lichtenhahn

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Bereitgestellt: 07.05.2022