Reformierte Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

Themenreihe 2019: Ich & dein Vorurteil

Themenreihe Vorurteil<div class='url' style='display:none;'>/kg/gundeldingen-bruderholz/</div><div class='dom' style='display:none;'>erk-bs.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>90</div><div class='bid' style='display:none;'>12615</div><div class='usr' style='display:none;'>46</div>

Die Thematik wird aus sozialpsychologischer, theologischer, medienwissenschaftlicher und politischer Sicht beleuchtet.
Ich & dein Vorurteil – wie wir die Wirklichkeit filtern

Weshalb tappen wir immer wieder in die «Vorurteils-Falle»? Inwiefern leiten uns Stereotype, auch Unconscious Bias genannt, beim Bewerten und Liken?
Vorurteile sind mit ihren oftmals negativen Zuschreibungen und Festlegungen auch gefährlich. Wie lässt sich ihre Wirkung eingrenzen? Die Thematik wird aus sozialpsychologischer, theologischer, medienwissenschaftlicher und politischer Sicht beleuchtet.

Di, 29. Januar 2019, 19.00 Uhr
Stereotypen, Vorurteile und Diskriminierung: Einblicke in Ursachen und Wirkungsweise
Prof. Dr. Rainer Greifeneder, Sozialpsychologe

Mi, 6. Februar 2019, 17.00−18.00 Uhr
Empathie und Abgrenzung bei Menschenaffen
Führung im Zoo Basel; Kosten: CHF 25.−inkl. Eintritt (Reduktion auf Anfrage möglich)
Anmeldung siehe unten.

Do, 7. Februar 2019, 19.00 Uhr
Von der Verführungskraft der Bilder
Im Inputreferat zeigt Matthias Zehnder, wie uns die Medien unbewusst mit Bildern zu Vorurteilen verführen. Im anschliessenden Gespräch mit Simon Erlanger und Matthias Zehnder wird den historischen Ursachen dafür nachgegangen und nach Lösungen für die Gegenwart gesucht.
Dr. Matthias Zehnder, freier Publizist und Medienwissenschaftler mit Spezialgebiet interaktive Medien und Medienphilosophie, Informationsbeauftragter ERK BS
Dr. Simon Erlanger, Historiker und Journalist, Lehr- und Forschungsbeauftragter am Institut für Jüdisch-Christliche Forschung, Universität Luzern
Moderation: Andreas Möri, Studienleiter

Mi, 13. Februar 2019, 19.00 Uhr
Offen sein für andere − Religion zwischen Identität und Ausgrenzung
Thawm Mang erlebte die Militärdiktatur in Burma als Angehöriger einer ethnischen und religiösen Minderheit. Sein Erfahrungsbericht behandelt die Frage, wie Religion Identität stiftet: auf Kosten anderer oder in wertschätzender Offenheit?
Thawn Mang, Koordinator und Gastgeber des Sonntagszimmers Matthäuskirche Basel, Präsident des Kinderprojekts Burma Basel

Mi, 20. Februar 2019, 19.00 Uhr
Von der Selbst-Undurchsichtigkeit des Menschen
Der Umgang mit Menschen, die anders, fremd sind, hat viel damit zu tun, wie wir mit dem Fremden in uns selber umgehen.
PD Dr. Regine Munz, Privatdozentin, Seelsorgerin an der Kantonalen Psychiatrischen Klinik Liestal


Ort: Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370, Basel
Eintritt: frei, Kollekte (Vorträge)
Veranstalter: Forum für Zeitfragen; Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

» Forum für Zeitfragen



Führung im Zoo Basel

Mittwoch, 6. Februar 2019, 17 - 18 Uhr
Empathie und Abgrenzung bei Menschenaffen
Kosten: CHF 25.−inkl. Eintritt (Reduktion auf Anfrage möglich)
Vorname*
Name*
Adresse
PLZ*
Ort*
Telefon
E-Mail*
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Autor
Andreas Möri

061 336 30 36
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 86 Monat - Bereitgestellt: 03.01.2019