Reformierte Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

«point d'orgue»: «Carte blanche» für Els Biesemans

Els Biesemans-6<div class='url' style='display:none;'>/kg/gundeldingen-bruderholz/</div><div class='dom' style='display:none;'>erk-bs.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>601</div><div class='bid' style='display:none;'>13316</div><div class='usr' style='display:none;'>423</div>

Es freut uns, dass wir Els Biesemans für das Abschlusskonzert der ersten Saison «point d’orgue» gewinnen konnten. Dafür wird Jean-Jacques Dünkis Broadwood Flügel – die massgebliche Zutat des Abends – eine kleine Reise in die Titus Kirche machen.
Den «point d’orgue» wird Els Biesemans mit Flötenuhrenstücken von Mozart und Beethoven auf der Titus Orgel beginnen. Danach geht es weiter auf dem Broadwood Flügel mit einer spielfreudigen Sonate von Clementi, zwei Nocturnes von John Field und zum Schluss Beethovens Appassionata.
Els Biesemans. Die in Belgien geborene Musikerin studierte Klavier, Orgel und Kammermusik an der Hochschule für Musik in Löwen und an der hiesigen Schola Cantorum Basieliensis und beschloss ihre Ausbildung mit höchsten Auszeichnungen. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe und verfolgt eine internationale Konzertkarriere auf beiden Instrumenten.
Ihr Zuneigung gilt jedoch ganz besonders den historischen Klavieren von denen sie inzwischen eine eigene Sammlung beherbergt. Nicht selten geht sie mit einem eigenen Instrument auf Konzertreise.
Die Tastenspielerin lebt mit ihrer Instrumentenfamilie in Zürich, wo sie das Hammerklavierfestival «Flügelschläge» ins Leben gerufen hat und mit Hingabe leitet.
Erfahren Sie mehr über Els Biesemans unter www.elsbiesemans.be
Autor
Samuel Sarasin

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Bereitgestellt: 29.05.2019