Reformierte Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

Herzliche Einladung zum Festgottesdienst!

IMG_4128<div class='url' style='display:none;'>/kg/gundeldingen-bruderholz/</div><div class='dom' style='display:none;'>erk-bs.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>850</div><div class='bid' style='display:none;'>11974</div><div class='usr' style='display:none;'>415</div>

Am Sonntag, 25. August um 10.00 Uhr laden wir ein zu einem Festgottesdienst mit parallelem Kinderprogramm, Abendmahl und Begrüssung unserer Vikarin Dr. Ilona Monz und der feierlichen Einweihung des OFFLine-Platzes im Kirchhof mit Apéro und Taubenflug. Das ganze Team der Titus Kirche freut sich über Sie!
Der Festgottesdienst steht unter dem Motto "Gott spricht: Ich will bei euch wohnen und ich will mit euch sein" (nach 3. Mose 26,11). Kirchen und Gemeinden sind Orte, die diese Verheissung Gottes sichtbar und erfahrbar machen können, so hoffen wir, dass das auch in unserer Titus Kirche und unserer Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz sein darf.

Von August 2019 bis Juli 2020 wird Frau Dr. Ilona Monz ihr Lernvikariat in unserer Gemeinde unter der Leitung von Pfrn. Monika Widmer Hodel absolvieren. Sie wird Jungendliche unterrichten, Gottesdienste feiern, Senioren begegnen, Seelsorgegespräche führen und wird auch im OFFLine eigene Veranstaltungen verantworten und so das Handwerk des Pfarrberufs erlernen. Wir freuen uns auf eine erspriessliche Lehr-Lern-Zeit und heissen Ilona Monz herzlich willkommen!

Seit dem Frühsommer ist unser OFFline-Platz bereit, um auf verschiedene Weise OFFLIne zu gehen: Am Tisch im Gespräch mit Anderen, beim kühlen Wasser des Brunnens, beim Ausruhen im Schatten der Bäume oder am Mittwoch am Morgen bei der Wake Up Meditation mit Yoga-Elementen unter der Leitung von Kelly Kapfer! Nach dem Gottesdienst wollen wir diesen Platz feierlich einweihen und wiederum die Tauben von Michaela Ecknauer mit Segenswünschen fliegen lassen.

PS zum Taubenflug: Wiebke Momsen war bei der Besitzerin vor Ort und hat persönlich erleben können, in was für einem kleinen Paradies diese leben dürfen. Michaela Ecknauer ist keine Züchterin im herkömmlichen Sinne, sondern hat nur eine Handvoll Tauben. Das Zurückfinden und die Flugstrecken sind für die Tauben etwas völlig natürliches. Im Fall von Michaela Ecknauer lässt sie die Tauben auch bewusst nur während der warmen Jahreszeit fliegen wenn es in ihrer Natur liegt. Sie macht keinen Profit mit den Tauben. Sie „erfliegen“ sich lediglich das notwendige Futter.
Autor
Monika Widmer

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 72 Monat - Bereitgestellt: 19.08.2019