Reformierte Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

Titus: Seelsorgerliche Kirche

2014-03-20 15.52.02<div class='url' style='display:none;'>/kg/gundeldingen-bruderholz/</div><div class='dom' style='display:none;'>erk-bs.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>511</div><div class='bid' style='display:none;'>4725</div><div class='usr' style='display:none;'>415</div>

An der Retraite der Titus Kommission vom 23. Juni 2020 haben wir Mitarbeitenden und Kommissionsmitglieder gemeinsam unter der Leitung von Sabine Bürk (Kirchenvorstand) an der Profilierung des Standortes Titus gearbeitet.
Einerseits wurde uns wichtig festzuhalten, dass wir uns in dieser Kirchengemeinschaft an Jesus Christus und seinen heilsamen Begegnungen mit Menschen orientieren, dass wir uns vom Geist Gottes genährt verstehen und dass all unser Handeln auf dem Fundament des Glaubens an den biblischen Gott des Lebens geschieht.
Andererseits möchten wir als Gemeinschaft noch bewusster in die freie Haltung Jesu gegenüber Menschen verschiedener Herkunft hineinwachsen, Nächstenliebe auf glaubwürdige und authentische Weise leben, eine Kultur der Begegnung auf Augenhöhe pflegen und Unterschiede wertschätzend wahrnehmen. Die Titus Kirche möchte ein Ort sein, wo gemeinsam um den Glauben gerungen wird, wo auch Zweifel und Fragen, Erfahrungen der Gottesferne und Dunkelheit Platz haben und wo Menschen auf ihren eigenen geistlichen Weg aufbrechen dürfen – ein Ort des Vertrauens.

Es ist uns wichtig, dass Menschen auf verschiedenen Ebenen befähigt werden und sich befähigen lassen, sich und anderen Sorge zu tragen, denn wir sind uns der Verletzlichkeit allen Lebens bewusst. So kann der kirchliche Ort Titus mit dem oekumenischen Zentrum für Meditation und Seelsorge «OFFLine», dem Gemeindeschwerpunkt «Familien-Generationen-Kirche» und unseren vielfältigen kulturellen Angebote im Bereich Musik und Literatur zu einem Ort werden, an welchem Glaube, Hoffnung und Liebe genährt werden. Gottesdienste und Kasualien, Kinder- und Familienangebote, Unterricht und Jugendarbeit so wie Angebote für Erwachsene (Kultur, Bildung und Spiritualität) sollen Themen aufgreifen, welche die Sorge um die Mitmenschen und die Mit-Schöpfung reflektieren und Handlungsmöglichkeiten eröffnen.

Was das nun auf der ganz praktischen Ebene bedeutet, wo wir das bereits heute schon leben, wie sich unsere Angebote verändern und wie wir als Gemeinde zu einer «Seelsorgerlichen Kirche Titus» werden, daran arbeiten wir in den kommenden Monaten. Dabei möchten wir Sie als Gemeindeglieder einbeziehen und so zusammen in eine gemeinsame Gemeinde-Kultur hineinwachsen und dem Standort Titus ein Profil geben.
Autor
Monika Widmer

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Bereitgestellt: 26.08.2020