Zwingli: Flüchtlingssonntag

Bild wird geladen...
Am 20. Juni 2021 ist Flüchtlingssonntag. Im Gottesdienst mit szenischer Darstellung wirken mit: Leila Thöni und Liana Thöni; Seraina Ramseier, Flöte; Tiziana Fanelli, Orgel und Flügel; Andreas Möri, Pfarrer.
Beginn: 10 Uhr; Türöffnung: 9.45 Uhr
Mit Covid-19-Schutzkonzept; ohne Anmeldung

Menschen sind jeden Tag auf der Flucht, stossen auf verriegelte Grenzen und nehmen unvorstellbare Gefahren auf dem See- und Landweg auf sich. Garantien gibt es nirgends, Hilfe ist schwer erreichbar. Wo bleiben Sicherheit und Menschenwürde? Wir wollen hinsehen, zuhören und unserer Pflicht als Kirche und als Menschen unter Menschen nachkommen. Wir träumen von Solidarität ohne Angst vor dem Fremden, motiviert durch die Verantwortung, die uns Gott zum Schutz des gesamten Lebensatems gegeben hat.

Bild: Postkarte von Omolbanin Jafari Pordasti aka Soori im Rahmen der Aktion: » Beim Namen nennen - Flüchtlingstag 2021 im Gedenken an über 44'000 Menschen, die beim Versuch, Europa zu erreichen, verstorben sind.

Die Mitgestaltung des Gottesdienstes ist das Abschlussprojekt von Leila Thöni, die ihr theologisches Praktikum in unserer Gemeinde bis Ende Juni absolviert.

Im Rahmen des Gottesdienstes verabschieden wir Simeon Eugster, Sigrist. Er verlässt unser Team am Zwinglihaus per Ende Juli.