Titus: DANKE UND WILLKOMMEN!

Bild wird geladen...
Auf den 1. August wird Samuel Sarasin, Sozialdiakon Titus Kirche, sein Pensum reduzieren. Nach 8 intensiven und von schrittweisen Veränderungen geprägten Jahren in unserer Gemeinde, wird er sein Theologiestudium an der Universität Basel wieder aufnehmen und seinen Masterabschluss machen.
Samuel Sarasin hat die Veränderungen mitgeprägt und mitgetragen. Seine ruhige und besonnene Wesensart hat ihm sowohl im Team als auch bei den Gemeindegliedern viel Vertrauen entgegengebracht. Seine Unterstützung und seine Bereitschaft, mitanzupacken sind weitherum geschätzt. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, wo er das Erscheinungsbild unserer Flyer, des Veranstaltungskalenders und der verschiedenen Broschüren gekonnt gestaltet hat, wird Samuel Sarasin weiterhin für uns arbeiten. Ebenso wird er für den Bereich Freiwilligenarbeit Ansprechperson für das Team bleiben.

Mein Vikar Harald Matern hat seine Prüfungen erfolgreich abgeschlossen und wird ab 1. August bei uns in der Titus Kirche mitarbeiten. Er übernimmt den Bereich Unterricht und Jugend, wird im Wechsel mit mir Gottesdienste und Kasualien feiern und insbesondere das Projekt „Piazza – Bei uns und mit uns“ leiten. Ebenso wird er die Aufgaben von Samuel im OFFLine und beim jungen Gottesdienstformat übernehmen. Ich freue mich auf meinen neuen Pfarrkollegen, dem es im Nu gelungen ist, im Team seinen Platz einzunehmen und vonseiten der Gemeinde Anerkennung und Wohlwollen zu bekommen.

Ich werde nebst meiner Aufgabe als Gemeindepfarrerin neu für den Bereich Seniorenarbeit zuständig sein und ebenso die Seelsorge im APH Wasserturm übernehmen. So kann Maria Zinsstag sich auf die Heime im Gundeli konzentrieren und im Zwinglihaus die Seniorenarbeit verstärken. Ebenso werde ich ab August für die Co-Leitung OFFLine und für meine Aufgaben als Kirchenrätin mehr Ressourcen zur Verfügung haben.

Als Samuel Sarasin und ich vor 8 Jahren die Arbeit an der Titus Kirche für die Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz aufgenommen hatten, wussten wir nicht, wohin uns diese Reise führen würde. Mit Wiebke Momsen und Pfarrerin Jacqueline Hofer wurde der Kinder- und Familienbereich attraktiv gestärkt, Susanne Boeke hat als Kirchenmusikerin neue Akzente gesetzt, Kelly Kapfer versieht verantwortungsvoll den administrativen Bereich und unser Sigrist Daniel Burri empfängt die Menschen in der Titus Kirche ebenfalls bereits seit 9,5 Jahren mit viel Gastfreundschaft. Rückblickend kann ich bei allen Herausforderungen der vergangenen Jahre auf so viel gelungenes, tragfähiges und lebendiges Gemeindeleben zurückblicken mit motivierten Freiwilligen, dankbaren Teilnehmenden und einem verlässlichen Team.

Pfrn. Monika Widmer Hodel