LAPIS SOLARIS

Bild wird geladen...
Von Basel nach Zürich und wieder zurück
Vom 26. August bis zum 26. September 2021 wird die Stele «Lapis Solaris» der Basler Künstlerin Nina Gamsachurdia bei uns in der Titus Kirche im Kirchenraum ausgestellt. Die blau-goldene Stele, deren Konturen den Wuchs des Baumstammes sichtbar machen, war vom 21. Mai bis zum 25. August 2021 im Raum der Stille der Bahnhofkirche des Zürcher Hauptbahnhofes ausgestellt. Sie ist in einem Projekt der Schweizerischen Lukasgesellschaft für Kunst und Kirche und der Bahnhofkirche geschaffen worden. Nun kann sie in der Titus Kirche auf dem Bruderholz in Basel betrachtet werden.
Gott begegnen – Menschen begegnen
Unter diesem Slogan gestalten wir in der Titus Kirche seit 8 Jahren unser Gemeindeleben. Wir haben sowohl den Bereich Familien-Generationenkirche als auch den Bereich Stille und Meditation (OFFLine) während diesen Jahren aufgebaut und gestärkt und erfreuen uns einer lebendigen Gemeinschaft. Mit der Ausstellung der Stele Lapis Solaris und den Begleitveranstaltungen möchten wir als Titus Gemeinschaft, Menschen einladen, unsere Kirche zu besuchen und mit uns Gott und Menschen zu begegnen. Dankbar begehen wir in dieser Zeit auch einen Neu-Anfang mit personellen Veränderungen und neuen Projekten.

Die Stele Lapis Solaris hat die Ausmasse der Lebensgrösse eines Menschen. Stehen wir vor ihr, haben wir ein passendes Gegenüber. Sie ist gestaltet in den Farben Tiefblau und Gold und kann so mit Gott/ dem Göttlichen assoziiert werden. So vereint das Kunstwerk dieses Zusammenspiel von Menschengemeinschaft und Gottesbeziehung. Gott, der/die gleichzeitig un-fass-bar bleibt zeigt sich im Glauben als ein Gegenüber, das Beziehung möchte, als grosses DU, und lädt uns ein, miteinander Gemeinschaft aus dem Geist Gottes zu leben.

Blau und Gold
Die Künstlerin und Ikonenexpertin Nina Gamsachurdia sagt über ihr Werk: «Lapislazuli ist das wohl berühmteste Blau des Altertums. Schon die alten Ägypter und die Kelten haben die Schönheit dieses Halbeselsteins hochgeschätzt. Der kostbare Rohstein kommt aus dem Norden Afghanistans und wird dort seit mehr als 8000 Jahren abgebaut. Das Pigment, aus diesem Stein durch einen mühsamen Herstellungsprozess gewonnen, ist von unvergleichlicher Farbe und Qualität und wurde im Laufe der Geschichte mit Gold verglichen. Die dunkle Farbe des Himmels und der Nacht, der Stille, des Nach(t)leuchtens, die Farbe der Poeten und Mystiker, des innigsten Gebets leuchtet tatsächlich nach, fluoresziert, schweigt und ergreift unsere Sinne, sie erhebt uns und nimmt uns mit in die Transzendenz. Die Energie, die aus dieser Farbe strömt, erreicht im Akt der Kontemplation einen Ausdehnungsanspruch kosmischer Dimension.»

Lapislazuli-blau und Gold werden seit Jahrhunderten in der christlichen Kunst und insbesondere in der Ikonenmalerei verwendet. Das Betrachten, die Wahrnehmung dieser Farben verweist uns Menschen über uns selbst hinaus: Unsere begrenzte Existenz ist umarmt vom Ewigen, unser endliches Sein genährt von der unversiegbaren Lebensquelle, unsere gebrochene Lebensgestaltung gehalten vom Vollkommenen.

Kommt und seht!
Herzliche Einladung zur Betrachtung des Kunstwerks im Raum, zur Begegnung mit der Künstlerin und Menschen unserer Gemeinde, zu Meditation und Stille und dazu, selbst eine Stele herzustellen:

26.8.2021 – 26.9.2021
Die ausgestellte Stele lädt täglich im Kirchenraum zu Betrachtung und Meditation ein.

Dienstag, 7. September 2021, 19.30 Uhr
Wort, Musik und Einführung in das Kunstwerk mit Nina Gamsachurdia.
Anschliessend Apéro

Mittwoch, 8.September 2021, 19.30 Uhr
Abendmeditation in der Titus Kirche
Kunst-Meditation mit Pfrn. Monika Widmer Hodel

Mittwoch, 22. September, 14 Uhr bis 18 Uhr
Eltern-Kind / Grosseltern-Kind Kunstworkshop
Gemeinsam stellen Gross und Klein eine eigene kleine Stele her.
Kurs- und Materialkosten je Stele: 120 Fr.
Anmeldung: Beiliegender Anmelde-Talon oder auf www.tituskirche.ch

Sonntag, 26. September, 10 Uhr
Gespräch vor dem Kreuzkelch. Gerahmt von einer kleinen Liturgie kommen wir miteinander ins Gespräch über Gottes-Bilder.

Sonntag, 26. September, 14 Uhr bis 18 Uhr
Kunstworkshop für Erwachsene
Unter Anleitung von Nina Gamsachurdia werden Stelen gestaltet.
Kurs- und Materialkosten je Stele: 200 Fr.
Anmeldung: Beiliegender Anmelde-Talon oder auf www.tituskirche.ch

Sonntag, 26. September, 18.30 Uhr
Abschluss der Ausstellung mit Apéro. Auch die entstandenen Stelen können betrachtet werden.

Weitere Informationen zu LAPIS SOLARIS:
Künstlerinnen Gespräch (Kurzversion)
» youtu.be/6qwKxgvwqKA

Künstlerinnen Gespräch (ungekürzt)
» youtu.be/u6qU5t8NBV8



Anmeldung Kunstworkshop

Vorname*
Name*
Adresse*
PLZ*
Ort*
Telefon*
E-Mail*
Kunstworkshop Eltern-Kind*
Kunstworkshop Erwachsene*
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)