Bericht Sola 21

Bild wird geladen...
Wahre Legenden und Helden
Das Sola 2021 wird als wortwörtlich heldenhaftes und legendäres Lager in die Geschichte der Jungschar Riehen-Dorf eingehen. Während einer Woche waren die Jungschärlerinnen und Jungschärler gemeinsam unterwegs auf den Spuren von Legenden und Helden unserer Zeit.

30 Kinder verbrachten gemeinsam mit einem 21-köpfigen Leiterteam eine Woche in Euthal, dem wohl regenreichsten Ort der Schweiz während dieser Woche. Schon im Aufbaulager bodigten Regen und Hagel unser Materialzelt, weitere Regengüsse sollten auch noch die Zelte überschwemmen und den Lagerplatz zu einem wahren Paradies für Schlammliebhaber machen. Doch weder Sturm noch Regen hielten uns davon ab, unser Lager durchzuführen, denn bekanntlich gibt es ja kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung…

So genossen wir eine Woche voller Erlebnisse. Galadriel spielte mit uns ein «Capture the flag», während wir mit Globi ein grosses Geländespiel veranstalteten und einen Pizzaofen bauten. Mit Robin Hood waren wir auf der Jagd in Form eines «Checkpoint Charlie» und mit Jack Sparrow und seinem Floss machten wir den Linthkanal unsicher. Auch ein Orientierungslauf, die legendäre Taufe und der Bunte Abend durften nicht fehlen, die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Das Singen am Lagerfeuer wurde zu «Singing in the rain» und das Schwimmen (und duschen…) wurden auf wärmere Zeiten verschoben. Das Wetter zog uns einen grossen Strich durch die Rechnung, das Programm musste täglich neugestaltet werden, und dennoch können wir alle auf ein erlebnisreiches, intensives, fantastisches Lager zurückblicken.

Besonders die Stille Zeit und die Andachten boten immer wieder die Gelegenheit, mit Jesus unterwegs zu sein, gemeinsam im Glauben zu wachsen und gute Gespräche zu führen. Wir hoffen und wünschen uns, dass die biblischen Botschaften bei Kindern und Leitern Spuren hinterlassen haben.

Dankbar sind wir für die unglaubliche Bewahrung vor schlimmeren Unwettern und für die betende Unterstützung durch Eltern, Verwandte und Bekannte der Jungschar, die uns durch dieses Lager begleitet haben. Dankbar sind wir auch dafür, dass sich niemand verletzte und wir das Lager ohne grosse Zwischenfälle durchführen konnten. Wir freuen uns auf ein nächstes hoffentlich wärmeres und trockeneres Lager mit nicht weniger fröhlichen Kindern und einem legendären Programm!

Jungschar Riehen-Dorf, Deborah Buess