Rückblick: Hörenswerte Barockmusik

Bild wird geladen...
Gleich zwei hochkarätige Konzerte fanden im September in der Dorfkirche statt.
Die Geschwister Melanie und Sergio Flores, die während einiger Zeit in der WG an der Wendelinsgasse 14 wohnten, studieren an der Schola Cantorum Basiliensis Cembalo und kontaktieren uns vor einiger Zeit mit der Anfrage, ob es allenfalls die Möglichkeit gäbe, einmal ein Konzert in der Dorfkirche zu geben. Ein professionelles Barockkonzert, das tönt gut, doch was würde es kosten? Die Musiker meinten, sie seien froh, einfach wieder einmal auftreten zu dürfen. Wir einigten uns darauf, dass der Eintritt frei ist, aber eine freiwillige Kollekte erhoben wird, wobei die Hälfte des Erlöses an die Musiker und die andere Hälfte an die Spendensammlung für die Pfarrstelle in der Dorfkirche gehen würde.

Am 5. September trat dann das Ensemble Di-Verso (Kristina Haller und Inés Pina (Blockflöten), Sergio Flores (Cembalo) und Sacha Levy (Gambe)) auf und spielten unter dem Titel «The Art of Repetition» Stücke von bekannten und unbekannten Komponisten der Barockzeit.

Am 25. September traten die Geschwister Flores zusammen mit einem kleinen Orchester auf und präsentierten gleich drei virtuose Doppelkonzerte von Johann Sebastian Bach.

Die Hingabe der jungen Musiker stiess auf sehr viel Begeisterung und wurde mit viel Applaus und einer grosszügigen Kollekte belohnt.

Wir danken den Musikern herzlich für Ihr Engagement und würden uns freuen, sie in ähnlichem Rahmen wieder einmal in der Dorfkirche begrüssen zu dürfen.