Trauer verarbeiten

Bild wird geladen...
Referat von Susanne Wellstein im Rahmen einer Veranstaltung von pccv.ch - Palliative Care und Christliche Verantwortung
Trauer und Abschied ist kein einfaches Thema! Der Verein Palliative Care und Christliche Verantwortung (PCCV) lud zu einem Referat mit Trauerbegleiterin Susanne Wellstein ein. Durch ihre reiche Erfahrung als ehemalige Pflegefachfrau und Religionslehrerin konnte sie viele Praxisbeispiele der Trauerbegleitung weitergeben. Ein interessiertes und engagiertes Publikum stellte verschiedene Fragen, z.B. wie man umgeht, wenn Trauernde immer wieder von ihrer Trauer erzählen und wie unterschiedlich Menschen Trauer erfahren. Gerade bei Verlust eines Kindes sei es sehr verschieden wie Ehepartner, aber auch Geschwister und nahe Bezugspersonen reagieren. Susanne Wellstein hat immer wieder in ihrem Vortrag darauf hingewiesen, dass sie viel durch die Palliative Care und die deutschsprachige Hospizbewegung gelernt habe. Dass sie in dieser Arbeit aus dem christlichen Glauben Kraft schöpfe, sprach sie offen an und betonte zugleich, dass sie immer wieder erlebe, dass Menschen dankbar reagieren, auch wenn sie sonst nicht viel in die Kirche gehen oder manchmal der Kirche ablehnend gegenüber stehen.

Im September wird Susanne Wellstein wieder einen Abend in Riehen gestalten. Es ist ihre Vision, dass in Basel und in Riehen eine Trauergruppe entstehen könnte. Im Kirchenboten wird rechtzeitig darüber informiert.

Im Auftrag der Vorstandes PCCV und im Namen der Kirchgemeinde,
Pfrn. Martina Holder