Jungschi Admin

Waldwiehnacht 14.12.19

Waldweihnacht19 140 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Jungschi&nbsp;Admin)</span><div class='url' style='display:none;'>/kg/riehen-jungschar/</div><div class='dom' style='display:none;'>erk-bs.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>505</div><div class='bid' style='display:none;'>14445</div><div class='usr' style='display:none;'>373</div>

Bericht Waldweihnacht am 14.12.2019 der Jungschar Riehen-Dorf

Der Nachmittag versprach entspannt und gemütlich zu werden, doch alles kam anders als erwartet. Unsere Weihnachtsstimmung wurde nämlich durch eine Entführung unterbrochen!
Vier Rentiere hatten es sich zur Aufgabe gemacht, einen Jungschärler zu entführen und diesen Gaunern mussten wir natürlich sofort folgen und unseren Jungschärler zurückholen. Aber wie konnten wir herausfinden, wo sich die Rentiere versteckten? Da kam uns glücklicherweise der Santiglaus zur Hilfe, denn er konnte eines der Rentiere an seinem Geruch erkennen. Mit den Velos und dem Santiglaus im Anhänger-Schlitten ging es auf in Richtung Wenkenpark, wo wir unser Jungscharkind glücklicherweise unversehrt auffanden und befreiten. Doch die Jungschärler gaben sich damit nicht zufrieden, die Rentiere konnten doch nicht ohne weitere Konsequenzen davonkommen! Also forderten wir sie zum Duell heraus, die Kinder durften in 6 Disziplinen gegen die Rentiere antreten. Erdnüssli schälen, Schlitten bauen, Geschenke einpacken oder auch Schneeflocken basteln, es sollte nicht an Kreativität fehlen. Nach einem unentschiedenen Wettkampf entschied das Spiel «Braveheart» das Duell: mit unermüdlichem Einsatz und keiner Scheu vor Dreck und Schlamm besiegten die Kinder die Rentiere!

So konnte das Weihnachtsfest der Jungschar Riehen-Dorf doch noch fröhlich zu Ende gefeiert werden, dies mit einem ausgezeichneten Raclette über dem Feuer und einer heissen Schoggi in der Hand. Auch die Weihnachtslieder und die Andacht durften nicht fehlen, was bei einem Lagerfeuer natürlich doppelt und dreifach Spass macht. Zurück im Meierhof erhielten die Kinder als Krönung unserer Waldweihnacht noch ein Santiglausesäggli, Nüssli und Manderinli waren eine willkommene Belohnung für den Sieg über die Rentiere…

Dankbar dürfen wir nicht nur auf eine wunderbare Waldweihnacht zurückschauen, sondern auch auf ein erlebnisreiches und gesegnetes Jahr 2019. Seien es Tim und Struppi, die wir im ersten Semester auf ihren Abenteuern begleiteten, das Regio-Auffahrtslager, das Wikinger-Sola oder das zweite Semester unter dem Thema Strassenschilder, wir sind dankbar für die Bewahrung an den Nachmittagen, die vielen lachenden Kinder und die Möglichkeit, an jedem Nachmittag etwas von Gottes Botschaft weitergeben zu dürfen.

Jungschar Riehen-Dorf, Deborah Buess
Bereitgestellt: 16.12.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch