News

Seelsorgedienst für Asylsuchende

Ökumenischer Seelsorgedienst für Asylsuchende der Region Basel
Was bedeutet OeSA?
Der OeSA (Oekumenischer Seelsorgedienst für Asylsuchende der Region Basel) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die im Empfangs-und Verfahrenszentrum Basel vorübergehend oder auf Dauer einen Lebensort suchen, seelsorgerlich zu begleiten. Das bedeutet Unterstützung in ihrer persönlichen Situation.

» http://www.oesa.ch
Oekumene? Wer hat Anspruch auf Hilfe des OeSA?
Alle Menschen, welcher Herkunft, Konfession, bzw. Religion sie auch seien, können die Hilfe des OeSA in Anspruch nehmen. Der Gedanke des OeSA beruht auf dem Grundrecht des Menschen auf Gleichbehandlung.
Partner des OeSA?
Der OeSA tut seine Arbeit in Partnerschaft und Zusammenarbeit mit den Bundesempfangsstellen und Flughäfen, mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften, Hilfswerken und anderen humanitären Hilfsorganisationen zusammen.
Wie kann man den OeSA unterstützen?
Die wichtige Arbeit des OeSA kann nur geschehen, wenn entsprechende finanzielle Mittel vorhanden sind. Deshalb ist der OeSA auf Spenden angewiesen.

PC-Spendenkonto: 40-23553-7
Kontakt
Leiterin
Astrid Geistert

Freiburgerstrasse 66
4057 Basel
T 061 262 11 20
F 061 631 26 46

Autor
Georges Bornschlegl

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 61 Monat - aktualisiert: 05.03.2015