Strategie und Leitbild

Bild wird geladen...

Unsere Mission

Die Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Basel-Stadt wirkt in die Welt auf dem Fundament von Jesus Christus in Wort und Tat.

Unsere Vision

Wer sich mit Fragen des Lebens befasst und Sinn sucht, kennt die ERK BS.

Unser Leitbild

Wir sind und leben Kirche in ihrer Relevanz als Teil der Gesellschaft
Das heisst:
  • Wir beschäftigen uns mit den Problemen und Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft. Wir hören auf das sich immer wieder neu ereignende Wort Gottes.

Wir begleiten Menschen
Das heisst:
  • Wir schauen hin.
  • In Gottesdiensten, Taufe, Konfirmation, Abendmahl, Eheeinsegnung und Abdankung sprechen wir von der Hoffnung, die uns erfüllt.
  • Wir leben unsere Hoffnung auch in Formen diakonischen Handelns.

Wir leben unsere christliche Identität und begegnen anderen Religionen und Kulturen mit Respekt.
Das heisst:
  • Wir stützen uns auf das Zeugnis der Bibel.
  • Wir handeln sachgerecht und sind menschenzugewandt.

Wir sind alle ermächtigt, kirchliches Leben zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen.
Das heisst:
  • Als Getaufte leben wir ein Priestertum der Glaubenden.
  • Dieses Priestertum manifestiert sich in unterschiedlichen Frömmigkeitsstilen.
  • Jede und jeder (Freiwillige, Ehrenamtliche und Hauptamtliche), der auf dem Fundament des christlichen Glaubens handelt, ist ermächtigt.

Wir pflegen unsere Ressourcen und setzen sie ein.
Das heisst:
  • Wir achten unsere Traditionen als Ressourcen und entwickeln sie weiter.
  • Wir beachten finanzielle und personelle Möglichkeiten.
  • Wir setzen unsere Talente ein.

Unsere Strategie

Die Synode der ERK BS entwirft ihre Strategie für fünf Handlungsfelder: drei zentrale Handlungsfelder des Kircheseins (Verkündigung, Seelsorge und Gemeinschaft) und zwei zentrale organisatorische Handlungsfelder (Finanzen und Strukturen).

Verkündigung: Wir pflegen Verkündigung und Verständigung in Glaubensfragen.
Das heisst:
  • Wir erklären Glaubensfragen so, dass sie im heutigen Kontext verstanden werden.
  • Wir wissen, wozu, wie und gegenüber wem wir uns äussern.
  • Wir sind offen in der Form und achten auf die Ernsthaftigkeit unserer Rituale.
  • Glaube ist Thema auch in sozialen Angeboten.
  • Sozialethik ist eine traditionelle Form reformierten Glaubensausdrucks und realisiert sich in Wort und Tat.

Seelsorge: Wir kümmern uns um die Seele der Menschen.
Das heisst:
  • Wir verstehen «Seele» umfassend als «Leben» und beziehen in die Seelsorge die physischen und psychischen Bedürfnisse der Menschen ein.
  • Wir beraten Menschen mit Angeboten der Seelsorge und begleiten sie in entscheidenden Momenten des Lebens.
  • Wir unterstützen Menschen in akuten Notsituationen.
  • Wir sind Spezialisten für Kasualien und kirchliche Rituale.
  • Wir verbessern die Sichtbarkeit und Erreichbarkeit von seelsorgerischen Angeboten

Gemeinschaft: Wir fördern die Gemeinschaft der Mitglieder untereinander sowie mit Nicht-Mitgliedern
Das heisst:
  • Diakonie ist das zentrale Instrument der Gemeinschaftspflege
  • Gemeinschaftsangebote werden so gestaltet, dass sie für Ehrenamtliche und Freiwillige attraktiv sind
  • Wir pflegen die Ökumene

Finanzen: Wir halten die Finanzen der ERK im Gleichgewicht
Das heisst:
  • Wir pflegen die steuerzahlenden Mitglieder
  • Wir reduzieren die Abhängigkeit von Steuereinnahmen und fördern die Drittmittelbeschaffung und die Freiwilligenarbeit.
  • Wir bewirtschaften unsere Anlagen professionell und verantwortungsbewusst und stärken die BVV.

Strukturen: Wir gestalten unsere Strukturen effizient.
Das heisst:
  • Gemeinschaft findet in Gemeinden und kantonalkirchlichen Strukturen statt.
  • Die Zusammenarbeit der Gemeinden wird unterstützt.
  • Wir setzen den Mix von professionellen und freiwilligen Mitarbeitenden geschickt ein.
  • Wir entlasten uns von Angeboten, die auch von anderen übernommen werden oder nicht mehr gebraucht werden.
  • Wir erweitern den Rayon der Mitgliedschaft.
  • Wir kooperieren mit den öffentlich-rechtlichen Institutionen.

So von der Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt am 19. Juni 2019 beschlossen.