News

Konfirmation

Was bedeutet Konfirmation?
Mit der Konfirmation werden die Konfirmandinnen und Konfirmanden an ihre Taufe erinnert. Sie sagen in eigener Verantwortung Ja dazu und werden damit kirchlich mündig. Die Konfirmation markiert symbolisch den Übergang ins Erwachsenenleben: Dass die Jugendlichen im Gottesdienst Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg empfangen, ist deshalb ein zentrales Element der Konfirmation.

Die anwesende Gemeinde nimmt sie als erwachsene Gemeindeglieder auf. Mit der Gemeinde sind sie aufgefordert, als verantwortliche Christen zu leben und an den Aufgaben der Kirche mitzuarbeiten.

Das aktive und passive kirchliche Wahlrecht erhalten allerdings auch nicht konfirmierte jugendliche Kirchenmitglieder mit Vollendung ihres 16. Lebensjahres.
Wer kann konfirmiert werden?
Konfirmiert werden kann, wer getauft ist, den Religionsunterricht an der Schule und den Konfirmandenunterricht in der Kirchgemeinde besucht hat. Wer sich konfirmieren lassen will, aber noch nicht getauft ist, hat die Möglichkeit, sich vor der Konfirmation noch taufen zu lassen.
Wie gestaltet sich der Konfirmandenunterricht?
Der Präparanden-/Konfirmandenunterricht dauert in Basel zwei Jahre (8./9.Schuljahr). Die Konfirmandinnen und Konfirmanden werden mit den Grundzügen des christlichen Glaubens und dem Leben der Kirche vertraut gemacht. Dabei sollen auch Themen und Fragen zur Sprache kommen, die die Jugendlichen in ihrem Erwachsenwerden beschäftigen.
Wann finden Konfirmationen statt?
Konfirmationen finden einmal jährlich – an einem Sonntag vor oder nach Pfingsten – im Gemeindegottesdienst statt.
Autor
erk webkoordinator

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 14 Monat - aktualisiert: 04.06.2011