Die Basler Reformierten mit positivem Rechnungsabschluss

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt hat in ihrer Frühjahrssitzung den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung 2013 genehmigt, Kommissionsberichte zur Kenntnis genommen und Vorstösse von Synodalen gutgeheissen.
Medienmitteilung Nr. 15 / 25. Juni 2014

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt ist am Mittwoch, 25. Juni 2014 unter dem Vorsitz ihres Präsidenten Dr. Erwin Kräuchi im Zwinglihaus zu ihrer ordentlichen Frühjahrssitzung zusammengetreten. Als ordentliche Geschäfte genehmigte das Kirchenparlament den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung 2013 der ERK Basel-Stadt, die bei Erträgen von Fr. 29‘526‘000.-- und einem Aufwand von Fr. 28‘783‘000.-- mit einem Überschuss von Fr. 743‘000.-- abschliesst. Weiter stimmte die Synode dem Jahresabschluss der Bau- und Vermögensverwaltung (BVV) für das vergangene Jahr und der vom Kirchenrat vorgeschlagenen Zuteilung der für Mission, Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe budgetierten Mittel für 2014 zu. Ferner genehmigte das Kirchenparlament die Berichte seiner Gottesdienstkommission und der Kommission für Aussprachetagungen, nahm den Bericht des Kirchenrats betreffend Darlehen und Mietverhältnis der Jugendzentrale Feierabendstrasse 80 entgegen und beschloss die Übertragung der Liegenschaft Wiesendamm 30 in das Eigentum der BVV, verbunden mit der Errichtung von Gemeinderäumlichkeiten neben der Dorfkirche Kleinhüningen.

In die Beschwerde- und Rekurskommission der ERK Basel-Stadt gewählt wurden Appellationsgerichtspräsidentin Dr. iur. Marie-Louise Stamm, alt Strafgerichtspräsident Dr. iur. Lukas Faesch, alt Appellationsgerichtspräsident Dr iur. Dieter Moor, alt Zivilgerichtspräsident Dr. iur. Jürg Zogg und der Advokat Peter Recher. Ferner wurden Pfr. Dr. Stefan Fischer (Riehen-Bettingen) in die Geschäftsprüfungs-, Dr. Andreas Freivogel (Riehen-Bettingen) in die Gottesdienst-, Claude Billich (Münster) in die Planungs- und Sabine Ammann (Basel West) in die Wahlvorbereitungskommission gewählt.

Schliesslich überwies die Synode einen Anzug von Pia Diezig (Basel West) und Mitunterzeichnenden betreffend Unverzichtbarkeit und Förderung der kirchlichen Freiwilligenarbeit mit grossem Mehr an den Kirchenrat und verabschiedete eine Resolution von Pfr. Dr. Adrian Portmann (Kleinbasel), Pfr. Dr. Luzius Müller (Basel West) und Mitunterzeichnenden betreffend die Beziehung der ERK Basel-Stadt zur Theologischen Fakultät der Universität Basel mit 45 Ja- gegen 13 Nein-Stimmen bei 10 Enthaltungen.