Corona Update 6.11.2020

Bild wird geladen... (Foto: Matthias Zehnder)
Liebe Mitarbeitende
Die Infektionszahlen in Basel entwickeln sich derzeit horizontal: Zwar werden weiterhin jeden Tag 80 bis 100 Neuinfizierte gemeldet, aber die Zahl scheint sich immerhin stabilisiert zu haben. Das exponentielle Wachstum scheint für den Moment gebrochen. Das lässt uns hoffen, dass die Kirchen in Basel vorerst nicht geschlossen werden. Trotzdem wird die Adventszeit zur grossen Herausforderung. Wie lassen sich die vielen kleinen und grossen Veranstaltungen so anpassen, dass uns das Coronavirus Weihnachten nicht verunmöglicht?

Über eine Idee, wie wir in Basel gemeinsam Weihnachten feiern können, informieren wir Euch unten.

Bei Unsicherheiten beraten wir Euch gerne und klären komplexe Fragen mit dem Kanton ab.

Kurrendensingen verboten
Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt hat uns darüber informiert, dass «aufgrund der neuen Bestimmungen der Covid-19 Verordnung besondere Lage vom 29.10.2020 das öffentliche Singen leider nicht mehr erlaubt ist».

Für die Kirchgemeinden bedeutet das: Es dürfen keine Kurrendesingen veranstaltet werden. In der Schweiz gilt derzeit in der Öffentlichkeit ein Singverbot.

Es ist dies also keine Schikane des Kantons Basel-Stadt, es sind die Regeln des Bundes, die uns das organisierte Singen in der Öffentlichkeit verbieten.

Religionsunterricht und Konfirmandenunterricht
Der kirchliche Religionsunterricht (kRU), der innerhalb der regulären Primarschul-Pensenstruktur stattfindet, wird vom Kanton Basel-Stadt gleich behandelt wie der übrige Unterricht. Das heisst: er kann stattfinden.

Beim Konfirmandenunterricht ist nach wie vor nicht ganz klar, wie er klassifiziert werden soll. Wir halten es deshalb bis auf Widerruf so, dass wir den Konfirmandenunterricht als private, religiöse Veranstaltung behandeln, die in öffentlich zugänglichen Räumen der Kirche stattfinden.
Das heisst: Der Konfirmandenunterricht kann mit Maske, Abstand und unter Beachtung der Hygieneregeln (Händedesinfektion, Lüften) weiter stattfinden.

Wir bitten die Verantwortlichen, streng auf die Einhaltung dieser Regeln zu achten, weil im Konfirmandenunterricht Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen und Schulhäusern zusammenkommen. Im Zweifelsfall, etwa, wenn mehrere SchülerInnen in Quarantäne feststecken, gerne auf Zoom ausweichen. In der Videokonferenz muss man keine Masken tragen und kann sich deshalb derzeit näher kommen als in der realen Welt…

Corona-Klage
Mit einer speziellen Veranstaltungsreihe reagiert die offene Kirche Elisabethen auf die Corona-Krise: An drei November-Sonntagen lädt die OKE zur «Corona-Klage». Die Kirche wird zum Raum für die Trauer vor Gott. Mit Klagepsalmen und der Möglichkeit zum seelsorgerlichen Gespräch durch Monika Hungerbühler und Frank Lorenz. Musik und Klagetexte erklingen jeweils am Sonntag von 16 bis 18 Uhr. Wenn Du möchtest, dass Deine Klage auch gelesen wird, schreib sie auf eine Karte, das Team der OKE liest sie vor.

Weihnachten 2020
Das Weihnachtsfest wird dieses Jahr zur grossen Herausforderung. Die grosse Familienzusammenkunft unter dem Christbaum ist nicht möglich. In den Kirchen, die sonst an Weihnachten zum Bersten voll sind, dürfen maximal 50 Menschen gemeinsam feiern. Chöre dürfen nicht singen. Was tun?

Die ERK BS arbeitet derzeit an der Idee «Wiehnacht uf dr Gass». Am 24. Dezember sollen die Gemeinden um 16.30 / 17 Uhr Kurzgottesdienste feiern. Die Teilnehmenden erhalten dabei ein Licht. Danach sind alle eingeladen, sich in die Innenstadt zu begeben. Von 17'30 Uhr bis 20 Uhr feiern wir in den Kirchen der Innenstadt Weihnachten. Im Viertelstundentakt finden Kurzdarbietungen statt. Die Feiernden schlendern von Kirche zu Kirche, im Wissen, dass sie auf diese Weise gemeinsam in der Innenstadt Weihnachten feiern.

Die Projektkoordination besorgt Andreas Manig. Wer sich aktiv beteiligen möchte oder schon eine Idee hat, meldet sich bitte direkt bei ihm: » Andreas Manig.