Herbstsynode: «Perspektiven 15» beginnen zu greifen

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt befasst sich in ihrer Herbstsitzung mit dem Budget 2011 und der Finanzplanung 2012-2015. Weiter nimmt sie Kenntnis von Kirchenratsberichten zu Stand und Auswirkungen des Planungsprozesses «Perspektiven 15» sowie zur Zukunft der Erwachsenenbildung.

Medienmitteilung Nr. 35 / 16. November 2010

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt versammelt sich am Mittwoch,
24. November 2010 um 8.30 Uhr im Grossratssaal des Basler Rathauses. Auf der Traktandenliste der Herbst-Synode stehen das Budget für das kommende Jahr sowie die Finanzplanung, diesmal für die Jahre 2012 bis 2015.

Der Voranschlag der ERK für das Jahr 2011 sieht ein Defizit von Fr. 909'000.-- vor. Dies entspricht der längerfristigen Strategie der Kirchenleitung gemäss den Vorgaben des Planungsprozesses «Perspektiven 15». Diese fliessen auch in die Finanzplanung 2012 bis 2015 ein.

Weiter informiert der Kirchenrat die Synode über seine Vorstellungen zur Zukunft der Erwachsenenbildung in der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt nach 2013 und zieht eine Zwischenbilanz der «Perspektiven 15».

Zudem stehen die Anpassung der Organisationsordnung und der Geschäftsordnung der Synode an die totalrevidierte Kirchenverfassung, der Erlass einer neuen Wahlordnung, zwei Liegenschaftsgeschäfte sowie die Änderung eines Paragraphen der Statuten der Personalversicherungskasse zur Debatte.