Das «Sonntags(z)immer» in der Matthäuskirche - Kirche «Von 8 bis Nacht»

Am Sonntag, 16. Mai wird mit dem «Sonntags(z)immer» ein innovatives Projekt der diakonischen und sozialen Arbeit der Evangelisch-reformierten Kirche offiziell gestartet. In Zukunft bietet die Matthäuskirche im Kleinbasel jeden Sonntag durchgehend Besinnung, Unterhaltung, Spiel und Mahlzeiten für alle Menschen, die am Sonntag die Gemeinschaft mit Anderen suchen.
Medienmitteilung Nr. 19 / 11. Mai 2010

Am Sonntag, 16. Mai wird mit dem «Sonntags(z)immer» ein innovatives Projekt der diakonischen und sozialen Arbeit der Evangelisch-reformierten Kirche offiziell gestartet. In Zukunft bietet die Matthäuskirche im Kleinbasel jeden Sonntag durchgehend Besinnung, Unterhaltung, Spiel und Mahlzeiten für alle Menschen, die am Sonntag die Gemeinschaft mit Anderen suchen.

Seit Februar 2010 schliesst die Matthäuskirche im Kleinbasel am Sonntag nach dem Gottesdienst ihre Türen nicht mehr. Das «Sonntags(z)immer», eine Basler Première ist zum sonntäglichen Treffpunkt «Von 8 bis Nacht» und einer Plattform für verschiedene Angebote kirchlicher und sozialer Institutionen und kommunitärer Gemeinschaften für Menschen geworden, die einsam sind, in schwierigen Lebenssituationen leben oder aus anderen Gründen die Gemeinschaft suchen. Dieses soziale Projekt der Evangelisch-reformierten Kirche stützt sich auf die Mitarbeit weiterer Glaubensgemeinschaften im Kleinbasel und die bekannte Stärke des Freiwilligen-Netzwerks in der Basler Kirche. Am Sonntag, 16. Mai 2010 wird das «Sonntags(z)immer» mit einem Gesamtkleinbasler Gottesdienst und einem anschliessenden Apéro offiziell eröffnet.

Das Angebot besteht neben dem traditionellen Vormittags- und dem gut eingeführten «Mitenand»-Gottesdienst aus Zeiten der Stille und des Gebets, Musik, Gesprächen, verschiedenen Aktivitäten wie Spiele, Spaziergänge und Ausflüge sowie gemeinsamen Mahlzeiten (Zmorge, Mittagessen und Nachtessen). Ein engagiertes Kochteam unterstützt den Gastgeber in der Küche. Die nötigen Lebensmittel spendet die «Basler Tafel». Das «Sonntags(z)immer» wird als sozialdiakonisches Projekt von Thawm Mang als verantwortlicher Koordinator und Gastgeber geleitet. Er bringt dafür viel Erfahrung aus seiner früheren Tätigkeit als Gastgewerbeseelsorger mit.