Positiver Rechnungsabschluss bei den Basler Reformierten

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt behandelt in ihrer ordentlichen Frühjahrssitzung den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2014, die mit einem Überschuss abschliesst.
Medienmitteilung Nr. 13 / 23. Juni 2015

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt behandelt in ihrer ordentlichen Frühjahrssitzung den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2014, die mit einem Überschuss abschliesst.

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt versammelt sich am Mittwoch, 1. Juli 2015 um 08.30 Uhr unter dem Vorsitz von Präsident Dr. Erwin Kräuchi zu ihrer ordentlichen Frühjahrssitzung im Grossratssaal des Basler Rathauses.

Neben Jahresbericht und der Jahresrechnung 2014, die mit einem Überschuss von Fr. 321‘700.-- abschliesst, behandelt die Synode auch den Jahresabschluss der Bau- und Vermögensverwaltung (BVV) für das vergangene Jahr. Weiter berät das Kirchenparlament über die jährliche Zuteilung der budgetierten kirchlichen Mittel für Mission, Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe. Ein weiterer Ratschlag betrifft die Aufhebung der kantonalkirchlichen Koordinationsstelle für Jugendarbeit KOJE.

Zur Behandlung kommt auch ein Anzug der Synodalen Nicole Dubec Egger zum Thema «Umgang der ERK Basel-Stadt mit dem Thema Palliative Care»; weiter werden der Synode die Berichte der Gottesdienstkommission sowie Bericht und Antrag der Spezialkommission zur Verbesserung der Synodearbeit vorgelegt.

Die Sitzung ist öffentlich, die Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Die Ratschläge im Wortlaut können heruntergeladen werden unter

» http://www.erk-bs-intern.ch/synode/aktuelle-synode/index.html