475 Jahre Familie Preiswerk in Basel - Öffentlicher Gottesdienst in der Martinskirche

Am 22./23. August 2105 treffen sich viele Trägerinnen und Träger des Namens Preiswerk in
Basel. Die Familie begeht an diesem Wochenende das 475-Jahr-Jubiläum ihrer Aufnahme in
das Basler Bürgerrecht. Unter anderem feiert sie es mit einem öffentlichen Jubiläumsgottesdienst in der Martinskirche.
Medienmitteilung Nr. 15 / 17. August 2015

Am kommenden Wochenende vom 22./23. August 2015 feiern gegen 230 Mitglieder der Familie Preiswerk die Aufnahme ihres Vorfahren «Matthiss Bryswerck dem Tischmacher von Colmar» ins Bürgerrecht der Stadt Basel am «xiii Augusti 1540». Zum zweitägigen Treffen der in der ganzen Welt verstreuten Preiswerks gehört auch ein öffentlicher Festgottesdienst am Sonntag, 23. August 2015, 10.00 Uhr in der Basler Martinskirche.

Die Feier unter dem Motto «Heimat aufgeben - Heimat finden» wird von den Familienmitgliedern Claudia und Thomas Preiswerk in einer Dialogpredigt gestaltet. Sie lassen in drei Szenen die biblischen Gestalten Abraham und Sara, den Preiswerk’schen Ersteinwanderer Matthis und seine zweite Frau (von denen alle heute noch lebenden Preiswerks abstammen) sowie zwei Kinder des Münsterpfarrers Samuel Preiswerk im Zusammenhang mit dessen Vertreibung aus Muttenz im Zug der Trennungswirren anno 1833 zu Worte kommen.

Für die musikalische Umrahmung besorgt sind die Mezzosopranistin Maja Preiswerk, der Trompeter Jan Wollmann und der Organist Jürg Erni. Die Kollekte wird zu Gunsten der traditionellen Weihnachtsspende der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt «Lass mich nicht allein» erhoben.

Der Gottesdienst ist öffentlich, die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Weitere Informationen:

Thomas Preiswerk
» aktp@eblcom.ch