Ökumenische Bettagsvesper im Basler Münster

Am Vorabend des Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettags feiern die verschiedenen Kirchen
und Konfessionen der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft traditionellerweise eine oekumenische
Vesper im Basler Münster.
Medienmitteilung Nr. 23 / 16. September 2015

Der mehrsprachige Gottesdienst vom kommenden Samstag, 19. September, 16.30 Uhr wird gestaltet von evangelisch-reformierten, römisch- sowie christkatholischen, orthodoxen, lutherischen, baptistischen sowie methodistischen Pfarrerinnen und Pfarrern aus Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Musikalisch umrahmt wird die Vesper von der Kantorei St. Peter unter der Leitung von Christoph Metz und Münsterorganist Andreas Liebig. Im Rahmen der Liturgie wird Regierungsrätin Dr. Eva Herzog das von ihr verfasste Bettagsmandat der Regierung des Kantons Basel-Stadt verlesen.

Der Kollektenertrag fliesst in die diesjährige Bettags-Kollekte, welche die Basler Kirchen im Zeichen der oekumenischen Solidarität jeweils für die Opfer einer aktuellen Notsituation zusammenlegen.Dieses Jahr wird am Sonntag, 20. September 2015 in den Stadtbasler Kirchen im Rahmen des Projekts «Bildung für die Zukunft» der mission21 für die Primarschul- und Erwachsenenbildung in den Krisengebieten des Südsudans gesammelt.

[Dokument 4087 ist nicht vorhanden oder nicht öffentlich]