News

«Niederlassung» in der Matthäus-Kirche

Am Sonntag, 7. Februar 2016 haben sich in der Basler Matthäuskirche an der Feldbergstrasse 81, die
sich im Eigentum der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Stadt befindet, eine Gruppe
junger Erwachsener und vier abgewiesene Asylbewerber niedergelassen. Die Gruppe beruft sich bei
dieser Aktion auf das Asylrecht, das Kirchen Verfolgten zu gewähren haben.
Medienmitteilung Nr. 2 / 9. Februar 2016

«Niederlassung» in der Matthäus-Kirche
Stellungnahme des Kirchenrates
der Evangelisch-reformierten Kirche Basel Stadt

Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche Basel stellt sich hinter die gesetzliche Bestimmung, wonach Asylbewerberinnen und -bewerber, deren Gesuch nach korrekter Abwicklung des vom Gesetzgeber vorgesehenen Verfahrens abgelehnt worden ist, das Land zu verlassen haben. Dementsprechend sieht er in der Kirchenbesetzung einen Hausfriedensbruch und behält sich entsprechende Schritte vor.

Einen Antrag auf polizeiliche Räumung des Gebäudes hat die Evangelisch-reformierte Kirche vorerst nicht gestellt und wird zuerst das Gespräch mit den Besetzern suchen.

Der Kirchenrat der ERK Basel-Stadt


Weitere Informationen:

Roger Thiriet
Informationsbeauftragter der
Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Stadt
061 277 45 21
079 220 17 29


Unser Credo

Glaube

Liebe

Hoffnung

Autor
Georges Bornschlegl

aktualisiert mit kirchenweb.ch
aktualisiert: 02.03.2016