Andreas Hindemann wird Münsterbaumeister

Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt hat seinen Bauverwalter Andreas Hindemann zum Münsterbaumeister gewählt. Der 44-jährige Architekt tritt Anfang 2009 die Nachfolge von Peter Burckhardt an.
Medienmitteilung Nr. 24 / 3. November 2008

Im Einvernehmen mit der Stiftung «Basler Münsterbauhütte» und der Münsterbaukommission hat der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt (ERK) den 44-jährigen Andreas Hindemann zum neuen Münsterbaumeister gewählt. In dieser Funktion ist er zuständig für alle architektonischen, kulturhistorischen und denkmalpflegerischen Belange der Basler Stadtkirche.

Hindemann bildete sich nach einer Hochbauzeichner-Lehre an der Ingenieurschule beider Basel in Muttenz zum Architekten HTL weiter. Nach der Diplomierung 1991 folgten einige Jahre in der Praxis als Mitarbeiter im Büro von Michael Alder und ab 1996 auch als Assistent und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule beider Basel. Parallel erfolgten Projekte und Umbauten als selbstständiger Architekt, bevor er 2002 Bauverwalter der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt wurde.

Andreas Hindemann nimmt aktiv am kirchlichen Leben der Münstergemeinde teil und ist auch spirituell im Münster beheimatet. Er freut sich auf die Auseinandersetzung mit dem bedeutendsten Wahrzeichen christlicher Baukultur unserer Stadt, ist sich aber auch der grossen Verantwortung bewusst, die mit der Pflege und dem Erhalt der Bausubstanz der Basler Stadtkirche und deren intakte Weitergabe an spätere Generationen verbunden ist.

Hindemann tritt per 1. Januar 2009 die Nachfolge von Peter Burckhardt an, der das Amt des Münsterbaumeisters seit 1985 bekleidet hat und nun in den Ruhestand tritt.

Weitere Informationen:

• Dr. Christoph Buxtorf, Kirchenrat ERK, 061 381 52 88
• Andreas Hindemann, 061 277 45 54, andi.hindemann@erk-bs.ch