Der Erweiterungsbau der Gellertkirche wird eingeweiht

Die Gellertkirche ist für das rege Gemeindeleben im Quartier und darüber hinaus zu klein geworden. Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche hat deshalb 2006 einer baulichen Erweiterung zugestimmt; Baubeginn war im September 2007. Am kommenden Samstag, 16. August wird der Erweiterungsbau eingeweiht.
Medienmitteilung Nr. 13 / 12. August 2008

Nach einer Bauzeit von knapp elf Monaten weiht der Gemeindeteil Gellert der Münstergemeinde der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt am kommenden Samstag, 16. August den Erweiterungsbau der Gellertkirche am Christoph Merian-Platz 5 ein.

Das Fest in der Gellertkirche und auf dem Kirchenplatz beginnt um 11.00 Uhr mit der offiziellen Einweihung im Kirchenraum, zu welchem nebst Persönlichkeiten aus Kirche, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport alle Gemeinde- und Kirchenmitglieder sowie die gesamte Bevölkerung eingeladen sind. Im Anschluss an die Feier, an der u.a. Kirchenratspräsident Pfr. Dr. Lukas Kundert spricht, besteht bis um 18.00 Uhr Gelegenheit, die neuen Räume zu besichtigen und sich auf und um den Kirchenplatz bei den Marktständen und im Strassencafé zu begegnen.

Das vollendete Ausbauprojekt nimmt die Sprache der Architektur des in den 1960er-Jahren vom Architekten Curt P. Blumer erbauten Kirchengebäudes auf. Nun verfügt die Gellertkirche über einen neuen Mehrzweckraum im Untergeschoss mit 170 m2 Grundfläche. Zudem ermöglicht der neu eingebaute Lift nun auch behinderten Menschen den Zugang zum Untergeschoss.

Die Kostenprognose deutet darauf hin, dass der Kostenvoranschlag von Fr. 1'250'000.-- eingehalten werden kann. Den Hauptanteil von Fr. 750'000.-- trägt die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt; die Münstergemeinde, zu welcher der Gemeindeteil Gellert gehört, steuert aus dem Dispositionsfonds, privaten Darlehen und Spenden Fr. 500'000.-- bei.