Reformierte Synode entscheidet über «credo 08-Kirchentram»

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt befasst sich in ihrer Frühjahrs-Session mit dem Jahresbericht und der Jahresrechnung 2007. Sie berät über eine Neufassung der Kirchenordnung und entscheidet über einen Zusatzkredit für ein Werbe-Drämmli im Rahmen der Kampagne credo 08.
Medienmitteilung Nr. 11 / 12. Juni 2008

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt versammelt sich am Mittwoch, 18. Juni 2008 unter dem Vorsitz von Präsident Simon Ganther zu ihrer ordentlichen Frühjahrssitzung um 8.30 Uhr im Grossratssaal des Basler Rathauses.

Routinegeschäfte
Das Kirchenparlament berät die ordentlichen Geschäfte wie den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2007 sowie den Jahresabschluss der Bau- und Vermögensverwaltung BVV 2007, die beide mit Verlusten abschliessen. Ein weiterer jährlich wiederkehrender Ratschlag betrifft die Zuteilung der für Mission, Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe budgetierten Mittel im laufenden Jahr.

Neufassung der bisherigen Kirchenordnung
Schwerpunkt der Beratungen bildet der Ratschlag 1197 betreffend Neufassung der bisherigen Kirchenordnung. Sie ist vor allem als Folge der Änderung der Kirchenverfassung von 1996 unübersichtlich geworden und soll deshalb durch eine vollständig überarbeitete «Organisationsordnung» ersetzt werden.

Kirchenrat beantragt Tram-Kredit
Die Kirchenkampagne credo 08 «Best Bible Stories» soll in ihrer Öffentlichkeitswirkung durch ein Werbetram auf dem Streckennetz der Basler Verkehrsbetriebe unterstützt werden. Dafür beantragt der Kirchenrat der Synode einen Zusatzkredit von Fr. 175'000.--.

Die Sitzung ist öffentlich.