Neue Basis für die reformierte Gehörlosenseelsorge

Die evangelisch-reformierten Landeskirchen der Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau und Solothurn haben gemeinsam ein reformiertes Pfarramt für gehörlose Menschen geschaffen.
Medienmitteilung Nr. 8 / 22. Mai 2008

Ende Monat geht der langjährige Basler Gehörlosenseelsorger Heinrich Beglinger in Pension. Selber gehörlos, bekleidete er dieses Amt der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt seit 1981 und hat seine wichtige Aufgabe mit grossem Engagement wahrgenommen.

Per 1. Juni 2008 tritt Pfarrerin Anita Kohler aus Dornach seine Nachfolge an. Im Zusammenhang mit diesem Wechsel haben die evangelisch-reformierten Landeskirchen der Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau und Solothurn ein reformiertes Pfarramt für gehörlose Menschen in der ganzen Nordwestschweiz und damit die erste gemeinsame Stelle der reformierten Nordwestschweizer Kirchen geschaffen.

Ein Begrüssungsgottesdienst für Pfrn. Kohler findet am 8. Juni 2008 um 14.30 Uhr in der Stadtkirche Aarau statt.