News

Dritter Gottesdienst am Sonntag wegen grosser Nachfrage

Die Evangelisch-reformierte Kirche im Gellert bietet ab 21. Januar am Sonntag jeweils einen dritten Gottesdienst an. Die Gellertkirche reagiert so auf die grosse Nachfrage am Sonntag. Der dritte Gottesdienst erlaubt zudem eine weitere Ausdifferenzierung des Angebots.
Medienmitteilung Nr. 1 / 16. Januar 2018

Ab 21. Januar finden in der Gellertkirche jeden Sonntag drei Gottesdienste statt: Jeweils um 9.30 Uhr, um 11.30 Uhr und um 19.07 (also um Sieben nach Sieben) feiert die Kirche einen Gottesdienst. Die Gellertkirche reagiert mit diesem Schritt auf die steigenden Besucherzahlen. Die drei Gottesdienste sind unterschiedlich gestaltet und richten sich an verschiedene Zielgruppen.

Der Klassiker
Der erste Gottesdienst um halb Zehn Uhr ist der Klassiker: Die Gemeinde feiert klassisch Gottesdienst mit Orgel und Kirchenliedern, ergänzt um moderne Anbetungsmusik, Interviews, einer lebensnahen Predigt in Schriftsprache und einem Gebets-Angebot. Parallel zum Gottesdienst gibt es Kirche für Kinder im Alter bis zwölf Jahren in verschiedenen Altersstufen. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Gellertkirche im Bistro zu einem feinen Kaffee.

Der Moderne
Der zweite Gottesdienst um halb Zwölf ist der Moderne: Die Gemeinde feiert Gottesdienst mit Anbetungs-Band und einer lebensnahen Predigt in Mundart. Der Gottesdienst ist moderiert, es gibt Interviews und ein Gebets-Angebot. Parallel zum Gottesdienst gibt es Kirche für Kinder im Alter bis zwölf Jahren in verschiedenen Altersstufen sowie Angebote für Teenager bis 15 Jahre. Vor und nach dem Gottesdienst lädt das Bistro zu Begegnungen und Genuss ein.

Der Frische
Den dritten Gottesdienst um Sieben nach Sieben bezeichnet die Gellertkirche als den «Frischen»: Die Gemeinde feiert Gottesdienst mit einer Worship-Band, einer lebensnahen Predigt in Mundart, mit Interviews und kreativen Begegnungen, Moderation und einem Gebets-Angebot. Nach dem Gottesdienst lädt das Bistro mit Getränken und einem Imbiss-Angebot zu Begegnung und Austausch ein.

«Wir freuen uns sehr über die grosse Nachfrage nach unseren etwas unkonventionellen Gottesdiensten», erklärt Christian Peyer, Sozialdiakon der Gellertkirche. «Wir wollen mit unseren neuen Gottesdienstprofilen und den erweiterten Kinderangeboten insbesondere junge Familien ansprechen. Mit dem Angebot für Teenager am Mittag und dem Gottesdienst mit Worship-Band am Abend bieten wir auch Jugendlichen und jungen Erwachsenen etwas. »

Die Gellertkirche gilt als eine der besucherstärksten Landeskirchen der Schweiz. Dabei beschränkt sich die Kirche keineswegs nur auf den Sonntag: Der tägliche Schülermittagstisch, die Kinderkleiderbörse, kulturelle Projekte mit dem Neutralen Quartierverein St. Alban-Gellert oder das Fussball-Turnier «Gellert-Cup» sind Beispiele dafür, wie lebendig die Gellertkirche ist.

Weitere Informationen: » www.gellertkirche.ch

Unser Credo

Glaube

Liebe

Hoffnung

Autor
erk webkoordinator

aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 27 Monat - aktualisiert: 27.02.2018