www.erk-bs.ch: Basler Reformierte mit neuem Web-Auftritt

Rechtzeitig zu Weihnachten präsentiert sich die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt mit einer umfassend erneuerten Internet-Website. Auf der Basis des Tools «Kirchenleben gewitzt verweben» des Schaffhauser Unternehmens «Kirchenweb.ch» hat die renommierte Basler Agentur Schaffner & Conzelmann Designersfactory für die ERK Basel-Stadt einen frischen und über-sichtlichen Auftritt gestaltet. In der Rubrik «News» findet sich zum Starttermin auch eine Zusammenfassung aller Veranstaltungen über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage.
Medienmitteilung Nr. 28 / 22. Dezember 2011

Die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt hat ihre neu gestaltete Website www.erk-bs.ch ins Internet gestellt. Rund zehn Jahre nach dem Launch ihres ersten Web-Auftritts hat sie diesen Sommer der Basler Designersfactory von Jean Jacques Schaffner und Silvana Conzelmann den Auftrag gegeben, auf der Basis des «Kirchenweb.ch»-Tools des Schaffhauser Webunternehmers und Pfarrers Werner Näf einen zeitgemässen, frischen Auftritt zu konzipieren.

Die Site wird unter dem Titel «Glaube, Liebe, Hoffnung» eingeleitet von einem Bekenntnis zu dem, was die Basler Evangelisch-Reformierten bewegt und antreibt. Im erweiterten kantonalkirchlichen Teil finden sich zahlreiche Daten, Fakten und Dokumente zu dieser öffentlich-rechtlichen Institution mit 32‘000 Mitgliedern. Die Seiten der Gemeinden, Fachstellen und Dienste enthalten Berichte und Hinweise zu Gottesdiensten und weiteren kirchlichen Anlässen in in der ganzen Stadt, Riehen und Bettingen. In der Rubrik «News» findet sich zum Starttermin auch eine handliche Übersicht über alle kirchlichen Veranstaltungen über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage.

Bereits enthält die Agenda auf der vernetzten Kirchenweb-Datenbank über 3‘800 Veranstaltungen, die vom Webkoordinator der ERK Basel-Stadt, Georges Bornschlegl, resp. den dafür neu ausgebildeten Webadministratorinnen und -administratoren der Gemeinden, Fachstellen und Diensten selbstverantwortlich eingetragen wurden. Das Design der Seiten gehört nach übereinstimmenden Aussagen von Fachleuten zu den besten kirchlichen Web-Auftritten in Europa.