FACHTAGUNG interreligiöse Friedensarbeit 2021 –FriedensKunst: Kunst als Brücke zwischen Kulturen

Bild wird geladen...
Was ist das friedensfördernde Potential von Kunst im inter- und transkulturellen Dialog? Wie trägt Kunst zur Verständigung und zum friedlichen Zusammenleben bei? Jenseits von Klischees und Stereotypen thematisiert die Fachtagung "FriedensKunst", wie Kunst eingesetzt werden kann, damit sie Menschen verbindet und nicht trennt.
Referate von ausgewiesenen Expert*innen arbeiten die Grundlagen zum Thema heraus. In Workshops vermitteln Fachpersonen die praxisorientierten Aspekte.

Referate von:

Hannan Salamat, Zürcher Institut für interreligiösen Dialog (ZIID): AusARTen - Perspektivwechsel durch Kunst

Dr. Caspar Battegay, FHNW und Universität Basel: Zwischen Klischee und Kunst: Jüdische Figuren in populären TV-Serien und Filmen

Prof. Dr. Volker Küster, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz: Dialog der Bilder in Kontexten von Fundamentalismus, Gewalt und Unterdrückung

Workshops von:

Kapi Kapinga Grab, Schauspielerin, Tänzerin und Theaterpädagogin: Kunst ver/lernen

Sabine Rotach, Museum der Kulturen, Basel: Was sagt uns diese Geisterflöte?

Leila Semaan, Kulturvermittlerin, Theatermacherin, Hannover: Kreative Transformation

Dr. Christian Weber, Theologe, Mission 21, Basel: Die Bibel als Friedensbuch?

Die Fachtagung "FriedensKunst" wird als Präsenzveranstaltung durchgeführt mit einem Corona-Schutzkonzept. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, online via Zoom teilzunehmen. Falls die Pandemiesituation keine Präsenzveranstaltung zulässt, wird die Fachtagung online durchgeführt.
Teilnahmegebühr
120 CHF (inkl. Mittagessen und Kaffee) / für Personen in Ausbildung (mit Ausweis): 60 CHF
Reduzierte Online-Gebühr: 80 CHF (ohne Mittagessen und Kaffee, inkl. Referate am Morgen, zwei Workshops am Nachmittag)

Anmeldung unter » www.mission.21.org/fachtagung
Kontakt: Monika Di Pietrantonio, Verantwortliche Administration Bildungsangebote,
T 061 260 22 67 oder

Die interreligiöse und interkulturelle Friedensarbeit ist einer der Schwerpunkte von
Mission 21. Die Fachtagung fördert eine kompetente Friedensarbeit aus interreligiöser
Perspektive und einen reflektierten interkulturellen Austausch.