Die ERK Basel-Stadt begrüsst Swisslos-Beitrag an Münsterbuch

Die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt als Eigentümerin des Basler Münsters freut sich über den Entscheid des Regierungsrats, der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte einen namhaften Beitrag aus dem Swisslos-Fonds für ein Buch über das Münster in der Reihe «Kunstdenkmäler der Schweiz» zu gewähren.

Medienmitteilung Nr. 18 / 9. September 2011

Die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt als Eigentümerin des Basler Münsters freut sich über den Entscheid des Regierungsrats, der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte einen namhaften Beitrag aus dem Swisslos-Fonds für ein Buch über das Münster in der Reihe «Kunstdenkmäler der Schweiz» zu gewähren. «Das Münster ist eines der wichtigsten Kunstdenkmäler der Schweiz überhaupt», sagt Prof. Dr. theol. und Münsterpfarrer Lukas Kundert, «und es ist hoch an der Zeit, dass die GSK nach über 100 andern Objekten gewidmeten Büchern endlich auch diesem grossartigen Bauwerk und seiner Geschichte einen ihrer hervorragend dokumentierten und gestalteten Kunstführer widmet.»

Im Projekt, das bis zum Jahr 2019 aus Anlass des 1’000-Jahre-Jubiläum des Heinrichmünsters realisiert werden soll, ist auch der Basler Münsterbaumeister Andreas Hindemann engagiert. Dieser zeigte sich am Rand der offiziellen Eröffnung des Jubiläums «25 Jahre Münsterbauhütte» von heute Freitag ebenfalls erfreut über das finanzielle Engagement der Basler Regierung. Das Fest dauert bis Samstag 10. September, 17.00 Uhr und umfasst Führungen, Präsentationen alten Handwerks und eine Festwirtschaft im Kreuzgang. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Weitere Informationen

Prof. Dr. theol. Lukas Kundert
Münsterpfarrer
061 277 45 20
lukas.kundert@erk-bs.ch