Wieder tägliches Taizé-Gebet im Münster

Als Beitrag zum Weihnachtsmarkt lädt die Münstergemeinde der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt auch in diesem Advent zum täglichen Taizé-Gebet ins Münster.
Medienmitteilung Nr. 20 / 3. Dezember 2013

In Ergänzung zum Basler Weihnachtsmarkt macht die Münstergemeinde der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt der Basler Bevölkerung dieses Jahr zum dritten Mal ein zusätzliches Angebot. Bis und mit Donnerstag, 19. Dezember 2013 findet im Münster jeweils von Montag bis Freitag um 18.00 Uhr ein besinnliches Taizégebet mit Liedern, Texten und Musik statt.
«Wir wollen inmitten der Stadt allen Menschen eine Gelegenheit zum Rückzug aus der vorweihnachtlichen Geschäftigkeit bieten», begründet Kirchenratspräsident und Münsterpfarrer Lukas Kundert das Angebot seiner Kirche an alle Menschen in der Stadt. Die halbstündige Besinnung richtet sich auch an die einheimischen und auswärtigen Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarkts, der 2011 auf den Münsterplatz und somit in unmittelbare Nähe der Basler Stadtkirche ausgedehnt worden ist.

Die Gemeinschaft von Taizé ist ein internationaler ökumenischer Männerorden in Taizé in der Nähe von Cluny. Bekannt ist sie vor allem durch die in Taizé und verschiedenen Orten ausgerichteten ökumenischen Jugendtreffen, zu denen allein nach Taizé jährlich etwa 200‘000 Besucher aller Nationalitäten und Konfessionen kommen. Bei den Gottesdiensten wird sehr viel gebetet und gesungen. Die Lieder sind sehr charakteristisch: sie werden in vielfacher Wiederholung gesungen, sind einstrophig, kurz, oft vierstimmig oder kanonisch. Auf diese Art von Got tesdiensten basieren auch die in vielen Kirchen veranstalteten Taizé-Gebete.