Osterdaten der Ost- und Westkirchen fallen 2011 zusammen

Aufgrund unterschiedlicher Kalender feiern die Christen in Ost und West das höchste Fest im Kirchenjahr in der Regel nicht am gleichen Datum. 2011 fallen ihre Osterfeiertage - wie schon 2010 - zusammen. Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Basel hat aus diesem besonderen Anlass einen gemeinsamen Veranstaltungskalender für die Karwoche und Ostern zusammengestellt.
Medienmitteilung Nr. 9 / 8. April 2011

Das christliche Osterfest fällt mit dem jüdischen Passahfest zusammen, welches am ersten Frühlingsvollmond beginnt. Anlässlich des Konzils von Nicäa von 325 n.Chr. einigten sich die Konzilväter darauf, die Auferstehung Jesu Christi am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, also am ersten Vollmond nach der Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche, zu feiern.

Trotz dieser Einigung ergaben sich unterschiedliche Osterdaten in Ost und West, weil sich die christlichen Kirchen im Westen am hier allgemein gebräuchlichen gregorianischen Kalender orientieren, die Ostkirchen sich aber nach dem julianischen richten, der dem gregorianischen um 13 Tage nachgeht.

In unregelmässigen Abständen fallen die Osterdaten jedoch zusammen, so auch im vergangenen und diesem Jahr. Aus diesem Anlass hat die Basler Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen AGCK wiederum einen gemeinsamen Kalender aller Gottesdienste, Feiern und weiteren Veranstaltungen erstellt, die in der Osternacht und an Ostern im Kanton Basel-Stadt durchgeführt werden.

Der Kalender kann unter www.erk-bs.ch heruntergeladen oder gegen ein frankiertes und an sich selbst adressiertes C5-Couvert an Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt, Informationsstelle, Postfach, 4001 Basel als Ausdruck bestellt werden.

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Basel setzt sich zusammen aus je drei Vertretern der Evangelisch-reformierten und der Römisch-Katholischen Kirche sowie aus je einem Delegierten der Anglican Church Basel, der Baptisten, von Basileia Vineyard, der Christkatholischen Kirche, der Evangelisch-Lutherischen Kirche Basel und Nordwestschweiz, der Heilsarmee, der Herrnhuter Sozietät, der Evangelisch-methodistischen Kirche, der Siebenten-Tags-Adventisten sowie der Serbisch-Orthodoxen Kirche Basel.