Spenden für Bedürftige in Basel

Bild wird geladen...
Unter dem Motto «Lass mich nicht allein!» ruft die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt zu Spenden für Bedürftige dieser Stadt auf. Es ist dies die traditionelle Weihnachtskollekte der Kirche.




Medienmitteilung Nr. 17 / 28. November 2017

Seit heute 28. November ruft die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt die Bevölkerung mit einem Plakataushang, mit Einzahlungsscheinen in den Kirchgemeinden sowie in Tram und Bus zu Spenden auf. Die Kirchen-Kollekte vom Weihnachtstag, 25. Dezember ist ebenfalls für diese Sammlung bestimmt.

Auch hier in Basel gibt es Menschen, die auf der Gasse leben, verschuldet sind oder auch ältere Menschen, Alleinerziehende, Strafentlassene und Arbeitslose mit finanziellen Problemen – sie alle sind froh für diese Unterstützung. Möglichst vielen Menschen in Basel soll mit den Spenden ein bisschen mehr Zuhause geschaffen werden – bitte helfen Sie uns dabei!

Letztes Jahr sind dabei rund 33’000 Franken an Spenden eingegangen. Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt hat aus diesem Ertrag 20 soziale Institutionen des Kantons von der «Stiftung Sucht», über die «Ökumenische Sozialberatung bei der Caritas», «Plusminus Budget- und Schuldenberatung», bis zum Verein für Gassenarbeit «Schwarzer Peter» zwischen Fr. 1'000.-- und Fr. 4'000.-- unterstützt.

Bitte spenden Sie auch dieses Jahr auf das PC-Konto 40-9558-4, Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt, «Weihnachtskollekte». Bitte benützen Sie die aufgelegten Einzahlungsscheine in den Kirchgemeinden. Jeder Franken zählt und hilft!

» www.erk-bs.ch/nichtallein