«Wiehnacht uff dr Gass»: Weihnachten unter Coronabedingungen

Bild wird geladen...
Maximal 50 Menschen dürfen an einer religiösen Feier teilnehmen – wie sollen die Kirchen unter diesen Bedingungen Weihnachten feiern? Die Evangelisch-reformierte Kirche reagiert darauf mit «Wiehnacht uff dr Gass»: Die Kirchen in der Innenstadt bieten am Heiligabend Weihnachten im Walk-in-Modus als Stationenweg mit Kurzbesinnungen an.
An Weihnachten sind die Kirchen voll: Allein im Basler Münster finden sich jedes Jahr gut 2000 Menschen ein, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. 2020 ist alles anders: Der Bundesrat hat Veranstaltungen grundsätzlich verboten. Einzig an religiösen Feiern dürfen bis maximal 50 Menschen teilnehmen. «Wir sahen uns vor die Frage gestellt, wie wir verhindern können, dass die Kirche ausgerechnet an Weihnachten viele Menschen auf ähnliche Art und Weise abweisen muss, wie es in der Weihnachtsgeschichte Maria und Josef widerfahren ist», erklärt Pfr. Dr. Lukas Kundert, Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt. Die Lösung: Ein weihnachtlicher Stationenweg in der Innenstadt.

Die Grundidee von «Wiehnacht uff dr Gass» ist einfach: Weil die Kirchen nur 50 Menschen Einlass gewähren dürfen, haben sich die Kirchen in der Innenstadt zusammengeschlossen und bieten am Heiligabend, 24. Dezember, von 17'30 bis 20 Uhr ein Kurzprogramm an: Im Münster, der Elisabethen-, der Leonhards-, Theodor- und der Peterskirche sowie in der Predigerkirche der Christkatholiken finden in dieser Zeit nacheinander viertelstündige Andachten statt. Die Kirchen werden auf diese Weise zu feierlichen «Durchgangsstationen». Wer möchte, nimmt an mehreren Weihnachtsfeiern teil und macht auf diese Weise die ganze Basler Innenstadt zum Ort der weihnächtlichen Besinnung. Mit einbezogen sind die beiden Fähren «Leu» (beim Münster) und «Vogel Gryff» (Klingenthal): Während der Zeit von «Wiehnacht uff dr Gass» von 17'30 bis 20 Uhr ist die Benutzung der Fähren kostenlos.

Weihnachten auf dem Bruderholz, in Riehen und in der St. Jakobskirche
Auch die anderen Kirchgemeinden, etwa in den Aussenquartieren, feiern Weihnachten: Während in Riehen-Bettingen mehrere parallele Gottesdienste stattfinden, setzt die Tituskirche auf dem Bruderholz auf einen Weihnachtsparcours für Familien mit mehreren Posten rund um die Kirche. Die Thomaskirche bietet solche Posten auch im völlig umgestalteten Innenraum an.

«Die Basler Kirchgemeinden versuchen auf diese Weise, allen, die das möchten, ein Weihnachtsangebot zu unterbreiten, das sie den Umständen entsprechend und angepasst an die Coronaregeln wahrnehmen können», erklärt Kirchenratspräsident Lukas Kundert. «Trotzdem gilt auch an Weihnachten: Tragen Sie Sorge zu sich und ihren Liebsten, bleiben Sie im Zweifelsfall zu Hause!»

Bitte beachten Sie die Website Ihrer Gemeinde und melden Sie sich, wo nötig, für die Gottesdienste an (stark beschränkte Platzzahl).

Am Weihnachtstag, 25. Dezember, finden in den Basler Kirchgemeinden verschiedene Kurzgottesdienste statt. Bitte informieren Sie sich über www.erk-bs.ch oder über die Website Ihrer Kirchgemeinde über eine allfällige Anmeldepflicht oder über Möglichkeiten, online am Gottesdienst teilzunehmen.


Schützen Sie Ihre(n) Nächste(n): Bleiben Sie zu Hause!

So feiern wir zu Hause Weihnachten
Im Zweifelsfall, wenn Sie sich nicht wohl fühlen oder Risikopersonen zu Ihrem Haushalt gehören, bleiben Sie zu Hause. Das gilt insbesondere dann, wenn jemand aus Ihrer Familie eines der folgenden Symptome aufweist: Halsschmerzen, Husten, Kurzatmigkeit, Fieber, kein Geruch- oder Geschmackssinn mehr, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Muskelschmerzen, Schnupfen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen oder Hautausschläge.

Feiern Sie zu Hause Weihnachten – so geht's

Onlinegottesdienste
Sie können an einem der Gottesdienste in Basel per Internet teilnehmen. Die Links zu den entsprechenden Angeboten finden Sie auf » #https://www.erk-bs.ch/

Weihnachtsgeschichte
Die Weihnachtsgeschichte finden Sie im Lukasevangelium, Kapitel 2, Vers 1–20
Online finden Sie den Text hier: » #https://www.bibleserver.com/ZB/Lukas2%2C1

Weihnachtslieder
Singen in der Öffentlichkeit ist verboten. Zu Hause, in den eigenen vier Wänden, in der Familie, dürfen Sie aber singen. Die Melodie der bekannten Weihnachtslieder haben die meisten Menschen in den Ohren – aber was ist mit dem Text?
Der NDR hat auf einer Seite Texte und Noten der wichtigsten Weihnachtslieder zusammengestellt. Alle Angaben finden Sie hier: » #https://www.ndr.de/ratgeber/Texte-der-beliebtesten-Weihnachtslieder,weihnachtslieder108.html

Eine ausführliche Liste von Weihnachtsliedern mit Liedtexten bietet das Onlinelexikon Wikipedia hier an: » #https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutschsprachiger_Weihnachtslieder

Ein Basler Weihnachtsgedicht
Wenn alli Glogge lyte
vo dr Pfalz in's Klingetal
und sunscht vo alle Syte,
wird's Wiehnacht iberal.
Vor vyle hundert Jahre,
ganz wyt ewägg vo do,
isch 's Jesuskind gibore,
d'Maria het's biko.
Si deggt gar guet ir Kindli
und luegt, ob 's au scho lacht.
Vorusse goht e Windli,
's isch stilli hailigi Nacht.
Wenn alli Glogge lyte
klingts iber Bärg und Tal,
und 's teent vo alle Syte;
's isch Wiehnacht iberal.

Esther Preiswerk, 1887–1974
Quelle: Basler Gebetbuch «Du weisst, wer wir sind». TVZ-Verlag, 2018

Trotzdem Licht
Weitere Ideen und Gedankenanstösse finden Sie auf der Website » # https://trotzdemlicht.ch/
Das ökumenische Projekt «Trotzdem Licht» verbindet Menschen in den Kirchen der Schweiz, die dieses ganz besondere Weihnachtsfest 2020 auch besonders feiern möchten.